Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Sprachcafé Selda
Familienbildung

Vielfalt ist unser Programm

Die Themen der Familienbildung orientieren sich sehr eng an den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen im Stadtteil. Dabei werden die kulturellen, sprachlichen und persönlichen Hintergründe berücksichtigt  und die Angebote darauf abgestimmt. 

Es steht eine  Vielzahl von Kursen zur Auswahl:

Kurse - allgemein

Wir bieten die unterschiedlichsten Kurse  - von kreativ bis sportlich – an. Hier ist für alle Altersgruppen und Interessen etwas dabei.

Die einzelnen Angebote finden Sie im aktuellen Kursplan.

Sprachkurse

Sie möchten Deutsch lernen oder Ihre Deutschkenntnisse vertiefen? Im Rahmen der Familienbildung werden in Kooperation mit der Volkshochschule City (VHS) Deutschkurse angeboten. Eine Kinderbetreuung während der Kurse ist möglich.

Die aktuellen Sprachkurse und Anmeldemöglichkeit finden Sie im aktuellen Kursplan.

Mutter-Kind-Sprachlerngruppe

Ein Kooperationsprojekt mit der Volkshochschule (VHS) Berlin Mitte, für Mütter und ihre Kinder (3 Monate bis 3 Jahre). Im Kurs werden spielerisch deutsche Sprachkenntnisse vermittelt. Außerdem lernen Eltern viel Wissenswertes rund um das Kind, z.B. Themen wie Entwicklung des Babys, Ernährung, Gesundheit und Alltagsbewältigung werden besprochen.

Rucksackprojekt

Eltern nehmen eine Schlüsselposition ein, wenn es darum geht, ihre Kinder auf das Leben vorzubereiten und ihnen die sprachliche Integration zu erleichtern. Das Rucksackprojekt bringt Kindern und Müttern die noch fremde Sprache näher. Es ist ein erfolgreiches Konzept für effektive Sprachförderung für Eltern mit Kitakindern.

Das Rucksackprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem RAA (Regionale Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien) durchgeführt. Inhaltlich getragen wird das Projekt von Elternbegleiterinnen aus der SOS-Kindertagesstätte, deren Kinder in der Kita betreut werden. Sie treffen sich einmal in der Woche mit etwa sechs weiteren Kita-Müttern. Ihr Ziel ist es, die Kinder im Alltag aktiv zu fördern. Die Mütter werden angeregt, sich täglich mindestens 20 Minuten intensiv mit ihren Kindern zu beschäftigen. Die Übungen werden mit den Kindern in ihrer Muttersprache durchgeführt und drehen sich um konkrete Alltagsthemen wie Kleidung oder Essen. Genau den gleichen Themen begegnen die Kinder auch in der Kita, wo sie ausschließlich Deutsch sprechen.

Auf diese Weise wird die Sprachkompetenz der Kinder doppelt gefördert - in ihrer Muttersprache und in der deutschen Sprache. Das Projekt wird von der Sozialen Stadt gefördert.


Ihre Ansprechpartner