Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Wohngruppe
Unsere Highlights

Fest des Teilens kam gut an

Sehr geehrte Freunde, Förderer und Partner von SOS-Kinderdorf Augsburg,

der Fachkräftemangel macht auch uns zu schaffen. So mussten wir bei der vollstationären Mutter-Kind-Betreuung (MuKi) zwischenzeitlich einen Aufnahmestopp verhängen. Das fiel uns nicht leicht. Aber die Rund-um-die-Uhr-Betreuung von sechs jungen Müttern in ihren Apartments im Hochfeld war personell einfach nicht mehr zu stemmen.

Umso mehr freut es uns, dass zum 1. September auch in diesem Bereich wieder alle Stellen besetzt sind. Der Bedarf bei MuKi ist groß. So werden wir in Kürze eine 15-Jährige aufnehmen, die im November Mutter wird. Die Klientinnen werden aber nicht nur tendenziell jünger, sie weisen auch zunehmend vielschichtigere Probleme und schwierige familiäre Verhältnisse auf. Die Anforderungen an unsere Fachkräfte haben sich dementsprechend stark erhöht. Da ist der Schichtdienst rund um die Uhr noch das geringste Einstellungshemmnis.

Ich bin wirklich froh, dass wir nun auch bei MuKi wieder voll durchstarten können. Denn gerade in schwierigen Zeiten sind wir als Anlaufstelle wichtiger denn je. Das merken wir jeden Tag. Corona, Inflation, Krieg oder eine ungewollte Schwangerschaft bringen Familien in die Bredouille, mitunter sogar in existenzielle Not. Ihnen wollen wir nach Kräften beistehen. Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen.

Ihr

Dietmar Kraft

30. November 2018

Rund 60 Besucher, darunter 35 Kinder, kamen zum Fest des Teilens ins Familienzentrum in der Von-Parseval-Straße 23. Die Kinder konnten basteln und sich nach Herzenslust austoben. Am Lagerfeuer erklangen Gitarrenlieder und Stockbrot wurde gegrillt.

Hände

Passend zum Motto des Festes steuerten Eltern Speisen fürs Buffet bei. So konnten sich die Besucher auf eine kulinarische Weltreise begeben. „Ohne die Mithilfe unserer vielen ehrenamtlichen Kräfte hätten wir dieses tolle Fest nicht stemmen können“, sagte Elisabeth Dirr, Sozialpädagogin bei SOS. Mitgeholfen haben auch Studenten der Uni Augsburg, die sich im Rahmen des Programms „Do it“ (Tu’ es) bei SOS-Kinderdorf engagieren. Das Fest des Teilens wurde am internationalen Gedenktag für Toleranz begangen – ein stimmungsvolles Beispiel für das friedliche Miteinander.

Weitere Artikel aus unserem Newsletter finden Sie hier