Hero Image
China
SOS-Kinderdorf in China

SOS-Kinderdorf in China

Seit 1986 unterstützt SOS-Kinderdorf in China Kinder und Jugendliche, die ohne elterliche Betreuung aufwachsen müssen oder Gefahr laufen, diese zu verlieren.

Warum SOS-Kinderdorf in China tätig ist 


In China gibt es über 300 Millionen Kinder unter 18 Jahren. Das Land trat 1992 der UN-Kinderrechtskonvention bei und hat seitdem mehrere Programme zur Verbesserung des Lebens von Kindern aufgelegt. Trotzdem sind viele weiterhin ungeschützt. China hat eine der höchsten Raten von Kinderarbeit der Welt. Kinder in ländlichen Gebieten sind am meisten gefährdet – sie müssen eher arbeiten als Kinder in den Städten.

Umwelt und Gesundheit


Chinas Wirtschaft ist von globaler Bedeutung, aber sie ist auch ein großer Verursacher von Treibhausgasemissionen. Die Umweltschäden, die durch das rasche Wirtschaftswachstum verursacht werden, haben zu einer weitverbreiteten Luftverschmutzung geführt und dadurch zu einer Zunahme von Atemwegsproblemen und anderen Krankheiten. 2017 wurden schätzungsweise 1,24 Millionen Todesfälle auf die Luftverschmutzung zurückgeführt. 

Ungleiches Wachstum


Die jüngsten Veränderungen auf dem chinesischen Arbeitsmarkt, wie z. B. der Rückgang der Beschäftigung im verarbeitenden Gewerbe und im Baugewerbe sowie die zunehmende Automatisierung, zwingen immer mehr Arbeitende dazu, andere Arbeiten anzunehmen. Etwa 500 Millionen Menschen (im Alter zwischen 18 und 64 Jahren) haben keinen Schulabschluss. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Arbeitskräften steigt. Eine große Zahl ungelernter Arbeitskräfte muss weitergebildet werden, bevor sie beschäftigt werden kann.

Die Programme von SOS-Kinderdorf in China

Die Bildungsmaßnahmen von SOS-Kinderdorf wie frühkindliche Erziehung, schulische und berufliche Ausbildung sowie die Maßnahmen im Rahmen der Familienstärkung sind für viele Kinder und Jugendliche die einzige Chance auf Bildung. 
SOS-Kinderdorf ermöglicht Jugendlichen eine Weiterbildung und unterstützt sie während der Arbeitssuche, bis sie selbständig leben können.
Kinder und Jugendliche, deren Eltern sich nicht um sie kümmern können, wachsen im SOS-Kinderdorf in familiärer Umgebung mit ihren Geschwistern auf. Ein geregelter Tagesablauf, gemeinsame Mahlzeiten und die Liebe der SOS-Kinderdorfmutter geben den Kindern Schutz und ein stabiles Umfeld.

China

icon-map-pin
China ist das viertgrößte Land der Welt und mit über 1,4 Milliarden Menschen das bevölkerungsreichste. Die größte Stadt ist Shanghai mit einer Bevölkerungsanzahl von 28 Millionen. In den letzten Jahrzehnten hat China einen erstaunlichen wirtschaftlichen Wandel vollzogen. Das Land ist einer der größten Exporteure der Welt und zieht eine Rekordzahl ausländischer Investitionen an. Obwohl sich die Lage der Kinder insgesamt verbessert hat, haben Kinder aus Migrantenfamilien, aus ethnischen und religiösen Minderheiten und Kinder mit Behinderungen weiterhin mit Schwierigkeiten zu kämpfen.
Ikon

So können Sie helfen!

Dorfpate im Ausland werden

Ich unterstütze eine SOS-Gemeinschaft

Ich spende