27114_MZ Salzgitter_2016_Aktiv und kreativ (4).JPG
Übersicht

Werkstatt für behinderte Menschen

Die Mitarbeit in den Abteilungen der WfbM ermöglicht behinderten Menschen die Teilhabe am Arbeitsleben.

Käse und andere Milcherzeugnisse, Gemüse und Tischlereiprodukte aus eigener Produktion werden vorwiegend in der Region verkauft, Dienstleistungen der Abteilungen Hauswirtschaft oder Landschaftspflege  von vielen Kunden in Anspruch genommen. Die Arbeitsprozesse und die Verwertung der Produkte vermitteln den Betreuten, dass sie und ihre Arbeitsleistung gebraucht werden. Dabei legen wir Wert auf wirklichkeitsnahe Arbeit nach wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten.

Das Arbeiten in den grünen Berufsfeldern der WfbM von SOS-Hof in Bockum bedeutet im Besonderen das Eingebundensein in den Zyklus der Natur sowie die Förderung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise im Hinblick auf ökologische Zusammenhänge. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, in Betrieben der Umgebung einen Arbeitsplatz zu finden, sogenannte Außenarbeitsplätze.

Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich

Neu aufgenommene Bewohner durchlaufen in der WfbM zunächst für drei Monate das Eingangsverfahren. Anschließend erfolgt für zwei Jahre die Teilnahme am Berufsbildungsbereich. Das bedeutet eine praktische und theoretische berufliche Grundbildung in der Abteilung, die soweit möglich dem Berufswunsch des Betreffenden entspricht. Während des Berufsbildungsbereichs erhalten die Teilnehmer Ausbildungsgeld, dessen Höhe die Bundesagentur für Arbeit festlegt.

Wir fördern jeden Teilnehmer anhand eines individuellen Eingliederungs- und Rahmenlehrplans. Das kann auch bedeuten, dass ein Teil der beruflichen Bildung in Form eines Praktikums in einem Betrieb der Umgebung durchgeführt wird. Anhand dieser Praktika können die Teilnehmer verschiedene Tätigkeitsfelder eines Berufsbildes kennen lernen und erste Erfahrungen unter den Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes machen. Zum Abschluss des Berufsbildungsbereichs erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, in dem ihnen ihre Kenntnisse bescheinigt werden. Außerdem wird ein Arbeitsvertrag, der sog. Werkstattvertrag geschlossen. Sie bekommen Lohn für ihre Arbeitsleistung und die Beschäftigten sind sozialversichert.

Wir sind Bioland zertifiziert!

SOS-Hof Bockum erhält Bioland Zertifikat


Downloads

Ihr Ansprechpartner