Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Afrikanisches Mädchen schreibt an eine Tafel
Unsere Erfolge im Jahr 2019

Bildung für Afrika

Bildung ist ein Menschenrecht. Und dennoch wird jedes fünfte afrikanische Kind im Grundschulalter nicht eingeschult. Das zeigt, wie wichtig der Einsatz für Bildung auf dem Kontinent ist.

Deshalb hat sich SOS-Kinderdorf auch im vergangenen Jahr erfolgreich dafür engagiert, mehr Menschen in Afrika einen Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Insgesamt haben wir mit unseren Programmen ca. 11.000 Kindern, Jugendlichen und deren Eltern geholfen. 

Unsere Bildungsarbeit hat dabei drei Ziele: 

  • Zugang zu Bildung für bedürftige Kinder – durch frühkindliche Bildungsangebote, die Unterstützung bei Schulgebühren und -materialien
  • Unterstützung der Eigenständigkeit benachteiligter Jugendlicher – z. B. mit einer fundierten Ausbildung in den SOS-Ausbildungszentren
  • Stärkung von Familien durch Programme, die Eltern dabei unterstützen, ihre Kinder selbstständig und bestmöglich zu versorgen
Bildung in Afrika

Ihre Spende wirkt

1445

Kinder haben Schuluniformen oder-materialien bekommen.

841

Eltern haben Beratung oder Schulungen zum Thema Kinderbetreuung wahrgenommen.

7313

Kinder haben die Grund- oder Sekundarschule besucht.

Chancen durch Bildung in Kamerun

Bildung ist in Kamerun für viele Menschen ein Luxus. Ein Team von SOS-Kinderdorf aus München hat einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bildungsprogramme im Dezember 2019 besucht.

Problemlagen in Kamerun:

  • 22 Prozent der Erwachsenen sind Analphabeten.
  • 24 Prozent der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze.
  • 36 Prozent aller Jugendlichen gehen nicht zur Schule.
  • 39 Prozent aller Minderjährigen verrichten Kinderarbeit.*

Das SOS-Familienstärkungsprogramm unterstützt in Not geratene Familien dabei, sich wieder eine eigene Existenz aufzubauen. Auch Bildung spielt dabei eine wichtige Rolle.

* Quelle: https://data.worldbank.org/country/cameroon