Aktuelles

Weltfrauentag 2019

8. März 2019

Weltfrauentag 2019

Für mehr Gleichberechtigung

Wie SOS-Kinderdorf Frauen stärkt

Seit mehr als 100 Jahren setzt sich der internationale Frauentag für die Gleichberechtigung von Frauen ein. Auch heute noch sind die Bedingungen für Frauen in vielen Lebensbereichen schlechter als die von Männern: Während sie in westlichen Ländern unter einer niedrigeren Bezahlung und Diskriminierungen leiden, werden Frauen aus dem globalen Süden verheiratet, erhalten eine viel zu kurze oder keine Schulausbildung und sind finanziell und gesellschaftlich von ihren Ehemännern abhängig.

Die Rechte und gesellschaftliche Rolle dieser Frauen weltweit zu stärken, sehen wir als eine unserer Aufgaben. SOS-Kinderdorf hilft Frauen, sich selbst zu helfen. Beispielsweise in Benin, einem der ärmsten afrikanischen Länder, unterstützen wir Frauen mithilfe von Aus- und Fortbildungsangeboten dabei, sich eine eigene Einkommensquelle aufzubauen und so den Kreislauf der Armut dauerhaft zu durchbrechen.

Auch in Deutschland bieten wir spezielle Programme an. Rund ein Viertel aller Frauen in Deutschland sind in ihrer aktuellen oder früheren Beziehung bereits Opfer von Gewalt geworden. Sie finden Schutz, Aufnahme und Beratung durch unsere Frauenschutz-Angebote. 

Die tägliche pädagogische Arbeit schaffen wir dank starker Persönlichkeiten im Verein: von mutigen Kinderdorfmüttern über ehemalige Kinderdorfkinder, die zu starken Frauen heranwuchsen, bis hin zur weiblichen Geschäftsführerin. Ihnen gebührt heute unsere Anerkennung. 

Wir stellen Ihnen vier dieser SOS-Frauen vor und danken Ihnen für Ihre Spenden, durch die unsere Arbeit erst möglich wird.