News

Herzlichen Glückwunsch!

18. September 2018

Das SOS-Kinderdorf Weilheim feiert 50-jähriges Jubiläum!

Hoher Besuch anlässlich des Einrichtungsjubiläums in Weilheim

Hoher Besuch anlässlich des Einrichtungsjubiläums in Weilheim: Stellv. Landrat im Lkr. Garmisch-Partenkirchen Martin Wohlketzetter, Landtagsabgeordneter Harald Kühn, Einrichtungsleiterin Aleit-Inken Fladausch-Rödel, Bürgermeister Stadt Weilheim Markus Loth, Staatsministerin Kerstin Schreyer, Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender Dr. Kay Vorwerk, Regionalleiterin Maria Schwarzfischer, stellv. Landrat im Lkr. Weilheim-Schongau Karl-Heinz Grehl

Am Vormittag wurde der 50.Geburtstag im Rahmen eines Festaktes begangen. Die Einrichtungsleiterin Aleit-Inken Fladausch-Rödel begrüßte die rund 90 geladenen Gäste in der feierlich geschmückten Turnhalle auf dem Gelände des SOS-Kinderdorfs Weilheim. 

Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer, der Landtagsabgeordnete Harald Kühn, die stellvertretenden Landräte von Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen, Karl-Heinz Grehl und Martin Wohlketzetter sowie der erste Bürgermeister der Stadt Weilheim Markus Loth vertraten die Politik. Gäste aus dem SOS-Kinderdorfverein waren der Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer des SOS-Kinderdorf e.V. Dr. Kay Vorwerk, Regionalleiterin Maria Schwarzfischer und die frühere Leiterin Anneliese Beckereit. Neben den Ehrengästen waren auch Spender, Netzwerkpartner, Nachbarn und Mitarbeitende zur Feierstunde anwesend.

Wichtige Chancen für junge Menschen

Dass die Idee Hermann Gmeiners immer noch lebendig ist und im SOS-Kinderdorf Weilheim gelebt wird, wurde in den verschiedenen Grußworten deutlich. Ministerin Kerstin Schreyer hob besonders hervor, dass „das Herz das alles Entscheidende ist“ und wandte sich damit besonders an die Mitarbeitenden der Weilheimer SOS-Kinderdorf Einrichtung. Dr. Kay Vorwerk beschrieb in seiner Ansprache, wie wichtig es sei, die Ideen des Gründers auch noch in der heutigen Zeit in das Zentrum der Arbeit im Kinderdorf zu stellen, um jungen Menschen Chancen zu ermöglichen und schweren Schicksalen eine Wendung in ein selbstbestimmtes Leben zu geben.Mit musikalischen Beiträgen von Jugendlichen, Mitarbeitenden und vom hausinternen Musikprojekt „Tonsalat“ wurde der Festakt gerahmt. Neben der Musik sorgte ein Geburtstagsständchen aus der Kinderkrippe, das per Videobotschaft übertragen wurde, für eine lockere Atmosphäre.

Die Einrichtungsleiterin, die auch die Moderation durch die Veranstaltung übernommen hatte, interviewte beim „Weilheimer Stammtisch“ drei langjährige Mitarbeiter zu deren Erfahrungen im Kinderdorf. Diese berichteten anhand einiger Anekdoten und einer Bilderschau über sage und schreibe „90 Jahre gemeinsame Betriebszugehörigkeit“. Hierbei wurde deutlich, mit wie viel Herz die Weilheimer Mannschaft bei der Sache ist. Pünktlich zum Ende des Festaktes hatte Petrus ein Einsehen und bescherte den Gästen einen regenfreien Nachmittag. Hier bot sich für alle Interessierten aus Weilheim und der Umgebung die Möglichkeit, das Kinderdorf bei einem Tag der offenen Tür und Familienfest zu erkunden. 

Im Haus erwartete die Besucher eine Bilderausstellung über die Geschichte der Einrichtung. An verschiedenen Standorten im Haus sowie in einer Wohngemeinschaft, die an diesem Tag ihre Pforten für Interessierte geöffnet hatte, gaben Mitarbeitende Einblick in ihren Angebotsbereich und standen den Gästen für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Ein buntes Rahmenprogramm für Familien

Das Familienfest bot viele Aktionen und ein bunt gefächertes Programm für Kinder und Jugendliche. Große und kleine Gäste konnten ihren Mut und ihr Geschick beim Getränkekisten – Klettern, beim Jonglieren, auf der Slackline oder beim Becher-Stapeln auf Zeit und an verschiedenen Spielstationen beweisen. Kreative Angebote wie das Kappen bemalen, Kinderschminken und Flechtfrisuren fanden ebenso viel Anklang wie das Ponyreiten und die Zaubershow. Wer sich nach den Aktivitäten stärken wollte, konnte aus diversen süßen und deftigen Speisen wählen und das leckere Essen bei entspannter Livemusik im Zelt genießen.