Aktuelles

Fake News oder wirklich passiert?

5. Juli 2019

Seit einem guten halben Jahr setzen sich Jugendliche und ihre Erzieher im SOS-Kinderdorf Sauerland für ihre Ausbildung zum Medienscout mit der digitalen Welt auseinander. Nachdem es insbesondere am Anfang um theoretische Inhalte ging, wurde das Gelernte nun in der Praxis angewandt.

Wie leicht lässt sich ein Bild und damit eine Nachricht oder Meldung manipulieren? 

Medienscouts SOS-Kinderdorf Sauerland

Damit hat sich eine Projektgruppe aus sechs Jugendlichen im SOS-Kinderdorf Sauerland auseinandergesetzt. In einem Ferienprojekt mit ihren Erziehern Marlena Busche und Christian Tide fotografierten sich die Mädchen und Jungen dazu vor einer Greenline – einer Art grünem Vorhang. Mithilfe einer App suchten sich die Jugendlichen ein Foto aus, in das sie sich gerne hineinschneiden wollten. Sie fotografierten sich danach vor der Greenline und keine fünf Sekunden später fanden sie sich neben Christiano Ronaldo im Stadion, an einem Nordseestrand oder im Weltraum wieder.

Medienscouts SOS-Kinderdorf Saiuerland

„Wie einfach man Inhalte faken kann, das hat mich ziemlich überrascht“, berichtet Andrej, einer der Jugendlichen. Diese Rückmeldung freut die beiden Pädagogen Marlena Busche und Christian Tide. „Genau das war es, was wir den Jugendlichen mit dem Projekt vermitteln wollten. Sie sollten lernen, wie leicht sich Bilder und Videos manipulieren lassen und was die Folgen davon sein können“, so Marlena Busche. „Das größere Ziel, das dahinter steht, ist natürlich, dass die Jugendlichen die Dinge, die sie im Netz sehen, hinterfragen und sensibilisiert werden, um sich selbst besser ein Urteil bilden zu können“, ergänzt Christian Tide.

Thema Mobbing

Damit die Kinder und Jugendlichen Lerneffekte wie diese erzielen können, hat das SOS-Kinderdorf Sauerland nun Tablets für die Medienpädagogik angeschafft. Zusammen mit ihren Erziehern können die Mädchen und Jungen mit der neuen Technik genau auf solche Thematiken der digitalen Welt eingehen. So kam auch ein selbst produziertes Video zustande, in dem Jugendliche das Thema Mobbing aufgriffen. Dabei geht es jedoch nicht nur darum zu lernen wie man ein Video produzieren kann. „Zusammen mit den Kids besprechen wir natürlich auch immer die Inhalte. Was ist Mobbing? Was kann man dagegen tun? Wo findet man Hilfe?“, erklärt Christian Tide. „Das sind Themen, die in der Welt von Kindern und Jugendlichen eine große Rolle spielen und mit denen viele von ihnen auf irgendeine Art und Weise schon in Kontakt gekommen sind. Deswegen ist es uns wichtig, genau so etwas mit den Jugendlichen auch zu behandeln.“

So erreichen Sie uns

SOS-Kinderdorf Sauerland

Claudiusstraße 34
58513 Lüdenscheid

Telefon: 02351 67240-0
Fax: 02351 67240-22

Nachricht senden