34211_adam_158651_Israel_CV_Migdal_ThomasBrandi.jpg
Israel

SOS-Kinderdorf in Israel

Der israelische SOS-Kinderdorf-Verein wurde 1977 zur Unterstützung von Kindern gegründet, die ihre Eltern verloren hatten oder nicht länger bei ihren Familien leben konnten. Unsere Organisation begann ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zuerst in Arad und wurde im Jahr 1997 auf Midgal Haemek ausgedehnt. Die Tätigkeit von SOS-Kinderdorf hat sich konstant an die veränderten Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung angepasst. Wir bieten familiennahe Betreuung für Kinder, die die elterliche Fürsorge verloren haben und unterstützen junge Erwachsene, bis sie in der Lage sind, ein selbständiges Leben zu führen. Wir betreuen auch Familien und Kinder in den Gemeinden.

SOS-Kinderdorf in Israel

Derzeit unterhält unsere Organisation zwei SOS-Kinderdörfer in Israel. SOS-Kinderdorf unterstützt Kinder, Jugendliche und Familien in Israel außerdem auch an zwei verschiedenen Standorten durch Jugendeinrichtungen und Sozialzentren.

Ein Viertel aller Kinder lebt in armen Haushalten

Demographisch gesehen ist Israel ein recht junges Land: Ein Drittel der Bevölkerung ist jünger als 14 Jahre. Die jüngsten sozialen Veränderungen haben sich auch auf das Leben der Kinder ausgewirkt, vor allem da wirtschaftliche und politische Konflikte zu Kürzungen im Sozialwesen geführt haben. 

Israel hat im Jahr 1991 die UN-Kinderrechtskonvention ratifiziert und viele Maßnahmen zur Verbesserung der Situation der Kinder eingeführt und umgesetzt. Dennoch hat Israel eine der höchsten Raten an Kinderarmut in den OECD-Ländern zu verzeichnen. Mehr als ein Viertel aller israelischen Kinder lebt in armen Haushalten. 

Wirtschaftliche und politische Situation

Obwohl Israel allgemein betrachtet einen hohen und steigenden Lebensstandard vorweisen kann, wird das Wohlstandsgefälle immer größer. Israel hat das höchste Wohlstandsgefälle sämtlicher OECD-Länder (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung). Fast ein Viertel der Bevölkerung lebt unterhalb der staatlich festgelegten Armutsgrenze. Die offizielle Arbeitslosenquote lag 2016 bei 4,8 Prozent. Die tatsächliche Quote wird viel höher eingeschätzt. 

21

der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze

Circle-Smile

14

Ein Drittel der Bevölkerung ist jünger als 14 Jahre

spenden

So können Sie helfen!

Spenden