32877_108505_Bangladesh_ERP_Rohingya refugees_CCS_14.JPG
Bangladesch

SOS-Kinderdorf in Bangladesch

Bangladesch ist eines der ärmsten und bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Das Land wird immer wieder von Naturkatastrophen wie Hurrikans und Überflutungen heimgesucht. Politische Unruhen verschlimmern die Lage der Menschen in Bangladesch zusätzlich. Die Armut ist weit verbreitet, und es gibt eine hohe Anzahl schutzloser Kinder. SOS-Kinderdorf ist seit 1973 in Bangladesch tätig und unterstützt Familien durch Kinderdörfer, Kindertagesstätten, Schulen, Berufsbildungszentren und medizinischer Versorgung. 

SOS-Kinderdorf in Bangladesch

Derzeit unterhält unsere Organisation sechs SOS-Kinderdörfer in Bangladesch. SOS-Kinderdorf unterstützt Kinder, Jugendliche und Familien in Bangladesch außerdem auch an sechs verschiedenen Standorten durch Jugendeinrichtungen, Schulen, Mitarbeiterschulungszentren, Berufsausbildungszentren und Sozialzentren.

Der niedrige Lebensstandard trifft vor allem die Kinder

Der niedrige Lebensstandard, die prekären Umweltbedingungen und die schlechte wirtschaftliche Lage treffen besonders die Kinder. Obwohl es Kindern unter 14 Jahren gesetzlich untersagt ist, zu arbeiten, müssen geschätzte fünf Millionen Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren Kinderarbeit verrichten. Trotzdem reicht das Familieneinkommen häufig nicht aus - über ein Drittel aller Kinder leidet an Mangelernährung.  

Auch wenn Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren eine kostenlose Grundschulausbildung angeboten wird, hat Bangladesch aufgrund der hohen Schulabbrecherquote nach wie vor eine der niedrigsten Alphabetisierungsraten der Welt - circa 40 Prozent der Bevölkerung können weder lesen noch schreiben. 

Wirtschaftliche und politische Situation

Die Kombination aus politischen Unruhen und Naturkatastrophen hat die wirtschaftliche Entwicklung des Landes behindert. Bangladesch ist nach wie vor eines der ärmsten Länder der Welt. Schätzungsweise die Hälfte der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Lediglich 85 Prozent der Bevölkerung können sich mit sauberem Trinkwasser versorgen, nur 60 Prozent haben Zugang zu ordentlichen sanitären Anlagen.

38

von 1000 Kindern sterben vor ihrem fünften Geburtstag

38

der Bevölkerung sind Analphabeten

36er

aller Kinder sind unterernährt

patenschaft

So können Sie helfen!

Dorfpate im Ausland werden