Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Awadiyas Weg
Hilfe zur Selbsthilfe

Awadiyas Weg

Nachdem ihr Mann sie verlassen hatte, musste Awadiya allein für sich und ihre sieben Kinder aufkommen. Mit dem Verkauf selbstgebackener Süßspeisen verdiente sie umgerechnet einen Euro am Tag für sich und ihre Kinder. Ihr zweitgeborener Sohn Moko* musste die Schule abbrechen und ebenfalls zum Familienunterhalt beitragen.

Schließlich bekam Awadiya Anfang 2018 durch das SOS-Familienstärkungsprogramm neue Hoffnung. SOS-Kinderdorf finanzierte das Schulgeld, die Uniformen sowie andere Schulmaterialien der Kinder, und Moko konnte nach einem Jahr endlich wieder den Unterricht besuchen. Awadiya machte eine Ausbildung im Management von Kleinprojekten und eröffnete ein kleines Lokal. Bald konnte sie ihre Familie aus eigener Kraft ernähren. „Aber das Wichtigste war, dass ich ein Ziegelhaus für uns bauen konnte“, sagt sie heute erleichtert. „Denn das alte war aus Lehm und ist während der Regenzeit dreimal eingestürzt.“

* Name zum Schutz der Privatsphäre geändert.