Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb

Glückliche Wendungen

Leannes Mutter starb kurz nach der Geburt. Der Vater erkannte Leanne nicht als seine Tochter an, sodass das Neugeborene schließlich zu einer Nachbarin kam. Doch drei Jahre später starb auch sie. Die Schwester der Nachbarin nahm Leanne für einige Zeit auf und gab sie 2005 schließlich in die Obhut von SOS-Kinderdorf.

Endlich hatte Leanne wieder eine Familie, doch die Probleme waren noch nicht vorbei. Plötzlich wurden ihre schulischen Leistungen immer schlechter. Ihre ehemalige Kinderdorfmutter erzählt über diese Zeit: „Ich suchte oft das Gespräch und hörte Leanne aufmerksam zu. So gewann sie Vertrauen zu mir und zu sich selbst.“

Etwas später fand die Leiterin des Jugendhauses, in das Leanne inzwischen umgezogen war, heraus, dass Leanne Stiefgeschwister hatte, und machte ein Treffen möglich. Leanne lernte ihren leiblichen Vater kennen und söhnte sich mit ihm aus, seither stehen die beiden in engem Kontakt. Heute sagt Leanne über diesen Tag: „Endlich verschwand die Leere, die sich seit meiner Kindheit in meinem Herzen festgesetzt hatte!“