Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
44900_Ethiopia_VTC_Fasika Asrat_Zala_Adam_Anne_265321_Kahura.jpg
Eine bessere Zukunft

Die junge Zala hat Großes vor

Zala träumt von einer besseren Zukunft

Zala in ihrem Ausbildungsbetrieb

Wie derzeit 156 andere Jugendliche absolviert Zala* im SOS-Berufsausbildungszentrum in Kality eine dreijährige Lehre. Sie will Elektrikerin werden. Die Ausbildung ist für sie kostenlos, da Zala ein Stipendium hat. Anders könnte sie sich den Traum von der Elektrikerinnen-Karriere nicht erfüllen. „Meine Mutter hatte es nicht leicht, wir waren arm“, erzählt Zala.

Obwohl sie gerne zur Schule ging, musste sie in der 10. Klasse abbrechen, um Geld für den Unterhalt der Familie zu verdienen. Erst als sie von der Ausbildung in Kality erfuhr, wandte sich ihr Leben zum Besseren. 90 Prozent der Jugendlichen dort finden nach der Ausbildung eine Arbeit.

Zala in ihrem Ausbildungsbetrieb

Auch Frauen können sogenannte Männerberufe ergreifen. 

„Viele Leute glauben, man könne diese Fertigkeiten allein durch Erfahrung erwerben“, betont Zala. „Aber ich möchte beweisen, dass der Erwerb von Wissen im Rahmen einer Ausbildung sehr wichtig ist.“

„Ich möchte das Klischee durchbrechen, Frauen seien nicht in der Lage, eine Arbeit als Elektrikerin zu finden“, erklärt Zala stolz.

*Name zum Schutz der Privatsphäre geändert