Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Mit ihrem Erbe helfen
Vererben Sie Hoffung!

„Unser Glück besteht nun in den Kindern fort"

Elise und Herbert Glanzer* hatten ein gutes Leben. 58 Jahre waren die beiden glücklich verheiratet, hatten zusammen viel erlebt und es geschafft, bis in hohe Alter gesund zu bleiben. Umso härter traf es Elise Glanzer, als ihr Herbert im Alter von 81 Jahren starb. Denn darüber, wie es nun weitergehen sollte, hatten die Glanzers nie gesprochen. 

Was wird aus dem gemeinsamen Nachlass?

In ihre Trauer mischte sich so für Elise Glanzer schnell Überforderung. Denn in all den Jahren ihrer Ehe waren Behördengänge und bürokratisches immer Herberts Aufgabe gewesen. Sich nun alleine um seine letzten Angelegenheiten und die Organisation seiner Beerdigung zu kümmern, fühlte sich für die 82-Jährige wie ein unbezwingbares Hindernis an.  Auch die Frage, was einmal aus dem gemeinsamen Nachlass werden sollte, blieb nun alleine Elise Glanzer überlassen. „Wie soll ich das nur ohne meinen Herbert schaffen?“, fragte sie sich immer wieder.

Ein Testament zugunsten einer wohltätigen Organisation

In dieser Zeit dachte Elise Glanzer immer wieder über das Leben nach, das sie und Herbert geteilt hatten. Sie erinnerte sich, wie gut es ihnen gegangen war und wie wichtig es ihnen immer gewesen war, etwas von ihrem Glück abzugeben. So entschloss sie sich schließlich dazu, ihr Testament zugunsten einer wohltätigen Organisation aufzusetzen. Frau Glanzer kontaktierte in den folgenden Tagen mehrere Organisationen, doch besonders überzeugt war sie von SOS-Kinderdorf. „Die Mitarbeiter haben mir alles genau erklärt und haben auch angeboten, mir bei Herberts Beerdigung zu helfen“, erinnert sich die 82-Jährige. Nach dem Gespräch mit SOS-Kinderdorf fühlte sie sich, als wäre eine große Last von ihren Schultern genommen und am Tag der Beerdigung ihres Mannes hatte sie das gute Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. „Unser Glück besteht nun in den Kindern fort. Auch Herbert hätte das so gewollt“, davon ist sie überzeugt.

* Zum Schutz der realen Personen wurden die Namen und Abbildungen geändert.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Wir beraten Sie gerne!

Andrea Giesecke SOS-Kinderdorf

Andrea Elisabeth Giesecke (Syndikusrechtsanwältin) & Team
Renatastraße 77
80639 München
Tel: 089/12606-300
E-Mail: testament@sos-kinderdorf.de

Wir beraten Sie bei diesem wichtigen Thema gerne während unserer Bürozeiten telefonisch.

Nachricht senden