37649_iStock-670730538_Eva-Katalin.jpg
Was geschieht mit meinem digitalen Ich?

Digitaler Nachlass: Sie bestimmen, was mit Ihren Daten passiert

Wenn wir aus dem Leben scheiden, bleiben nicht nur in der Erinnerung unserer Mitmenschen Spuren von uns zurück: Wir hinterlassen Briefe, Fotoalben – und neben diesen ganz greifbaren Dingen auch ein digitales Erbe.

Manch einer von uns mag sich vielleicht noch an das leicht seltsame Gefühl erinnern, als er die erste E-Mail verschickte – oder an das etwas ungläubige Staunen beim Empfang der ersten SMS. Hätten wir damals nur geahnt, wie sehr unser Leben einmal von neuen Medien, Technologien und Kommunikationsformen geprägt sein wird – wir wären aus dem Staunen wohl nicht mehr herausgekommen. Immerhin verfügt heute nahezu jeder Mensch über ein „digitales Ich“ und hinterlässt damit zahlreiche Spuren im World Wide Web: Wir posten Fotos in sozialen Netzwerken, diskutieren in Foren, tätigen Online-Einkäufe und verwalten unser Vermögen vom Computer aus. 

Doch so selbstverständlich man sich quasi rund um die Uhr in jenem Kosmos bewegt, so gewöhnungsbedürftig scheint vielen noch der Gedanke, auch den digitalen Nachlass rechtzeitig zu regeln. Dabei kann dies Angehörige vor große Probleme stellen – sei es das Löschen passwortgeschützter Accounts, die Beantwortung von Nachrichten auf noch aktiven Social-Media-Profilen oder der sichere Umgang mit hochsensiblen (Finanz-)Daten. „In unserer täglichen Arbeit mit Nachlassgebern nehmen wir ein wachsendes Bewusstsein für dieses Thema wahr“, erklärt Dr. Daniela Späth, Leiterin Nachlass und Vermögensübertragung bei SOS-Kinderdorf. „Aus diesem Grund bieten wir Menschen, die SOS in ihrem Testament bedenken, bei der Organisation ihres digitalen Erbes umfassende Unterstützung an. Dabei legen wir die gleiche Sorgfalt an den Tag wie beim Umgang mit nicht-virtuellen Angelegenheiten. Schließlich steht auch hinter jedem digitalen Ich ein Mensch – und dessen Wille.“

Erfahren Sie hier mehr über die aktuelle Rechtsprechung zum Digitalen Nachlass.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Wir beraten Sie gerne!

44284_SOS-Mitarbeiterin_Andrea-E.-Giesecke_IMG_9915.jpg

Andrea Elisabeth Giesecke
Syndikusrechtsanwältin
Renatastraße 77
80639 München
Tel: 089/12606-300
Fax: 089/12606-430
E-Mail: testament@sos-kinderdorf.de

Wir beraten Sie bei diesem wichtigen Thema gerne während unserer Bürozeiten telefonisch.

Nachricht senden