Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Kinderdorfbote

Ausgabe März 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

Kinder stärken, Familien unterstützen –ist ein zentrales Anliegen von SOS-Kinderdorf. Angesichts der immer schnelleren Entwicklungen in unserer Gesellschaft und der Arbeitswelt, müssen Eltern heutzutage – und in Zeiten der Coronapandemie umso mehr - viele Herausforderungen bewältigen und z.B. Beruf und die Erziehung der Kinder unter einen Hut bringen. Für Eltern, die Unterstützung bei der Erziehung und Förderung ihrer Kinder benötigen, bietet der Kinderdorfverein ambulante Hilfen an. Insbesondere wollen wir dabei Familien erreichen, die aufgrund verschiedener Belastungen wie z.B. Krankheit, psychischen Problemen oder sozialer Isolierung auf Hilfe angewiesen sind, damit die Kinder trotz der schwierigen Lebenssituation gut betreut und versorgt werden.

Ausgehend vom individuellen Bedarf der Familien, suchen wir gemeinsam mit den Eltern und den Kindern nach Lösungen, damit sich Krisen gar nicht erst manifestieren. Durch eine fortlaufende pädagogische Beratung und unterstützende Begleitung der Familien in ihrer Lebenswelt und ganz praktische Lebenshilfen wollen wir Mütter und Väter so weit stärken, dass Überforderungssituationen – inklusive aller Konsequenzen – abgewendet werden oder gar nicht erst auftreten. Dafür suchen wir die Familien meist mehrmals in der Woche auf, besprechen mit ihnen Fragen zur Erziehung und Förderung ihrer Kinder und unterstützen tatkräftig bei der Bewältigung bestehender sozialer Notlagen. Ansatzpunkt unseres Engagements in den ambulanten flexiblen Hilfen sind dabei stets die Ressourcen der Familie und ihres Umfelds. Die Kinder, Jugendlichen und Eltern sollen über das gemeinsame Arbeiten an Lösungen erfahren, was sie aus eigener Kraft für sich und ihre Kinder bewirken können, und darüber letztlich befähigt werden, selbst Lösungen zu entwickeln. Durch unsere begleitende Beratung und lebenspraktische Hilfe stärken wir ihre Selbsthilfekompetenzen und schaffen z. B. über unsere Familienzentren Netzwerke, sodass die Familien die alltäglichen Anforderungen  besser bewältigen können. 

Wir wollen, dass Kinder in einem förderlichen familiären Umfeld sicher und gesund aufwachsen und sich gut entwickeln können. Indem wir Familien frühzeitig unterstützen, können wir zu einer Verbesserung der Lebenssituation für die Jungen und Mädchen und ihren Familien beitragen und Heimunterbringungen vermeiden.

Mit Ihrer Unterstützung sind wir in der Lage, unsere familienstärkende Arbeit in diesem zu Umfang leisten. Vielen Dank dafür!

Herzlichst,
Ihre Ilona Fuchs
Leiterin Referat Angebots- und Qualitätsentwicklung

Ilona Fuchs, Leiterin Referat Angebots- und Qualitätsentwicklung