Kinderdorfbote

Ausgabe März 2019

14063_KD-Saar_MGHSaar_JosefBrockschnieder_8764.jpg

Liebe Leserinnen und Leser,

jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen, jeder braucht zuweilen Hilfe und Unterstützung. In der Familie wird er so angenommen, wie er ist. Doch durch die veränderten Familienstrukturen in unserer Gesellschaft, findet immer seltener ein Austausch zwischen den Generationen statt. Dass ein Miteinander der Generationen dennoch gelingen kann, zeigen unsere Mehrgenerationenhäuser. Mit diesem Konzept bietet SOS-Kinderdorf  ein „öffentliches Wohnzimmer“ für einen gemeinsamen Alltag von Jung und Alt.

Mehrgenerationenhäuser und Mütterzentren leisten mit Kinderbetreuung, Bildungs- und Freizeitangeboten sowie einem offenen Treffpunkt einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft. Gerade benachteiligte Kinder und Familien bekommen in unseren Einrichtungen die Möglichkeit, sich zugehörig zu fühlen. Aber vor allem sind die Menschen hier füreinander da – wie in einer Großfamilie. Durch die Wertschätzung und Anerkennung, die die Menschen in unseren SOS-Einrichtungen erfahren, entwickeln viele wieder Mut und Selbstvertrauen. Nur mit ihrer Unterstützung können wir unsere Arbeit in dem Umfang leisten. Vielen Dank dafür!

Herzlichst,
Ihre Sabine Genther
Leiterin SOS-Mütterzentrum Salzgitter

Sabine Genther, Leiterin SOS-Mütterzentrum Salzgitter

Sabine Genther, Leiterin SOS-Mütterzentrum Salzgitter


spenden

So können Sie helfen!

Spenden