Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Ein Partner, der anpackt

Ganz gleich, ob schnelle Hilfe in Notsituationen oder regelmäßige Unterstützung für wichtige Projekte: Auf das Engagement von STIHL kann SOS-Kinderdorf stets zählen. Das schwäbische Familienunternehmen beweist seit vielen Jahren Solidarität mit notleidenden (jungen) Menschen in aller Welt. Als etwa verheerende Naturkatastrophen SOS-Kinderdörfer auf dem Balkan und in Asien zerstörten, förderten STIHL und seine Mitarbeiter den raschen Wiederaufbau mit großzügigen Geldspenden.

Auch die Mitarbeiter packen regelmäßig mit an – und  pflegen mit ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen zwei Mal jährlich Grünflächen in SOS-Einrichtungen!

„Bei STIHL sind wir der festen Überzeugung, dass Unternehmen eine besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft tragen. Deshalb arbeiten wir seit vielen Jahren eng mit SOS-Kinderdorf zusammen und engagieren uns auf vielfältige Weise – mit Sachspenden, Finanzhilfen und tatkräftigem Einsatz vor Ort.“

Wolfgang Zahn, Vorstand Entwicklung der ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Der Beitrag von STIHL im Detail

Retter in größter Not

Philippinen

32488_adam_201434_Tacloban_Philippinen_BennoNeeleman

Nach dem Taifun: Das SOS-Kinderdorf Tacloban musste evakuiert werde

Häuser bersten, Straßen werden überflutet, Bäume entwurzelt: 2013 legt der Taifun Haiyan weite Teile der Philippinen in Trümmer. Auch die dortigen SOS-Einrichtungen werden Opfer der zerstörerischen Naturgewalt. Betroffen vom schweren Schicksal der Menschen spendet die STIHL Belegschaft insgesamt rund 30.300 Euro an SOS-Kinderdorf. Kurzerhand erhöhten das STIHL Stammhaus und die Eva Mayr-Stihl Stiftung die Zuwendung um weitere 30.000 Euro. SOS-Kinderdorf nutzte das Geld unter anderem für die dringend notwendige Nahrungsmittelversorgung sowie zur Finanzierung von Spielsachen und Lernmaterial.

Balkan

Über ebenso große Hilfsbereitschaft konnte sich SOS-Kinderdorf auch nach der Jahrhundertflut auf dem Balkan freuen. Durch extrem heftige Regengüsse werden dort 2014 ganze Landstriche unbewohnbar. Erneut fassen sich die STIHL Mitarbeiter ein Herz und bringen binnen kürzester Zeit insgesamt 10.848 Euro zusammen. Die Unternehmensleitung verdoppelt die Summe, sodass den drei SOS-Kinderdörfern Gračanica in Bosnien-Herzegowina, Ladimirevci in Kroatien und Kraljevo in Serbien am Ende insgesamt 21.696 Euro zugutekommen.

Nepal

[---Image_alt---] 32405_STIHL_UnternehmensKOOP_NEPAL

STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora übergab gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Marcus Retter den Scheck an Holger Wölfle, Referatsleiter von SOS-Kinderdorf e.V. und Hanne Mörtl, Leiterin des SOS-Kinderdorfes Württemberg

Im April 2015 erschüttert ein gewaltiges Erdbeben die Himalaja-Region. Rund 9.000 Tote sind zu beklagen und mehr als doppelt so viele Verletzte, hinzu kommen 600.000 zerstörte Häuser. Auch diesmal macht sich STIHL wieder für sofortige Hilfe stark: Die Betriebsangehörigen sammeln rund 25.300 Euro, das Unternehmen verdoppelt erneut – und SOS-Kinderdorf kann den traumatisierten Menschen in der Krisenregion mit über 50.600 Euro

Die Mitarbeiter mit dem grünen Daumen

32400_STIHL_UnternehmensKOOP_ARBEIT2.jpg

Hecken trimmen: Für die STIHL-Mitarbeiter kein Problem
Zweimal im Jahr pflegen STIHL Mitarbeiter ehrenamtlich die Außenanlagen von SOS-Kinderdörfern. 


2014 entstand bei STIHL die Idee, künftig nicht nur mit Spenden, sondern auch persönlich zu helfen – direkt vor Ort in der Heimat des schwäbischen Familienunternehmens. Und so pflegen STIHL Mitarbeiter seitdem in regelmäßigen Arbeitseinsätzen die Gartenanlagen der SOS-Kinderdörfer Württemberg und Schwarzwald, ausgerüstet mit Motorsägen, Freischneidern, Heckenscherzen, Blasgeräten, Hochentastern und Co. Ziel der Aktionen ist es, den Bewohnern das Umfeld so angenehm wie möglich zu gestalten. Dabei kümmert sich die STIHL Belegschaft ebenfalls um Gefahrenbeseitigung: Marode Bäume, die durch Umstürzen oder herabfallendes Geäst Schaden anrichten könnten, werden fachgerecht gefällt, sodass die Kinder sicher und unbeschwert im Freien spielen können.

Hilfe für den Alltag

32399_STIHL_UnternehmensKOOP_AUTO_SPENDE.jpg

Mobilität schaffen
Mit 5.000 Euro unterstützte STIHL den Kauf eines gebrauchten Kleinbusses für geflüchtete Kinder und Jugendliche


Ein weiterer Teil des Engagements von STIHL für SOS-Kinderdorf sind gezielte Sachspenden. So stellte das Unternehmen beispielsweise dem SOS-Kinderdorf Württemberg einen leistungsstarken Akku-Hochentaster zur Verfügung. Damit können die SOS-Mitarbeiter vor Ort auch selbstständig für die Pflege der Grünanlagen sorgen, ergänzend zu den ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen der STIHL Mitarbeiter. Für die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth und ihren zertifizierten Ökobetrieb ist dagegen der VIKING Rasenmäher ein echter Segen: Das Geschenk der STIHL Vertriebszentrale in Dieburg erleichtert die Bewirtschaftung der insgesamt 110 Hektar großen Landfläche spürbar.


Lokalhelden

Die Gesellschaft am eigenen Erfolg teilhaben zu lassen, ist ein zentraler Gedanke der STIHL Firmenphilosophie. Dies zeigt sich besonders im lokalen Engagement des in Baden-Württemberg verwurzelten Traditionsunternehmens. Um von SOS-Kinderdorf betreuten Flüchtlingskindern und -jugendlichen in Schorndorf, Berglen-Steinach sowie Rudersberg gemeinsame Ausflüge zu ermöglichen, steuerte STIHL zum Beispiel 5.000 Euro für die Anschaffung eines VW-Busses bei.

Spendenlauf

STIHL Spendenlauf: Mitarbeiter erlaufen 10.000 Euro für SOS-Kinderdorf

10.000 Euro – das ist die Summe, welche die STIHL Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 25. Juli beim Spendenlauf für das SOS-Kinderdorf Württemberg gemeinsam erlaufen haben. 160 Läufer haben die rund zwei Kilometer lange Laufrunde in der Waiblinger Talaue trotz brütend heißer Temperaturen insgesamt 642 Mal gemeistert – pro gelaufene Runde spendet das Unternehmen 15 Euro. Dr. Michael Prochaska, STIHL Vorstand Personal und Recht, rundete die Spendensumme von 9.630 auf 10.000 Euro auf und übergab den Spendenscheck an Volker Grimm, stellvertretender Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorf Württemberg in Schorndorf.

Spendenlauf von STIHL für SOS-Kinderdorf

von links: Dr. Michael Prochaska, STIHL Personalvorstand, übergab im Beisein von Remsi den Scheck an Volker Grimm vom SOS-Kinderdorf Württemberg.

Spende für das Projekt „KinderART"

„Ich bin überwältigt von der großen und sehr positiven Resonanz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei unserem STIHL Spendenlauf", freut sich Dr. Prochaska, der es sich nicht nehmen ließ, auch selbst 5 Runden zu laufen. „Als Familienunternehmen sind wir der festen Überzeugung, dass wir eine besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft tragen, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, diesen Spendenlauf zu veranstalten", so Dr. Prochaska weiter. Volker Grimm ist begeistert vom Engagement der vielen motivierten Sportler: „Mit dieser großartigen finanziellen Unterstützung können wir mit unserem Projekt „KinderART" jetzt richtig durchstarten. Es ist ein Kunst- und Freizeitprojekt, durch das Kinder und Jugendliche des SOS-Kinderdorfs ihre eigenen Fähigkeiten entdecken und damit mehr Selbstvertrauen und Freude am Leben entwickeln können", erklärt Grimm.

Ihre Ansprechpartner

Als Unternehmen helfen: Wir beraten Sie gerne!

Team Unternehmenskooperationen SOS-Kinderdorf
Nachricht senden