Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH

Von Familie zu Familie

Bei Kärcher besitzt das Wort „Familie“ eine ganz besondere Bedeutung. Schließlich versteht sich das traditionsreiche schwäbische Unternehmen selbst als große familiäre Gemeinschaft, bei der ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen allen Beteiligten an erster Stelle steht. Mit diesem Selbstverständnis im Hintergrund macht sich der Weltmarktführer im Bereich Reinigungstechnik auch für die SOS-Kinderdorf-Familie stark. Seit 2011 unterstützt Kärcher zahlreiche regionale, nationale und globale Projekte von SOS-Kinderdorf: mit Finanz- und Sachspenden, Know-how sowie durch Mitarbeiteraktionen.

„Im Leitspruch von SOS-Kinderdorf ‚Wir sind Familie‘ sehen wir eine markante Gemeinsamkeit mit unserer Firmenphilosophie.“

Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH und Co. KG

Der Beitrag von Kärcher im Detail

Mit Equipment und Know-how weltweit präsent

KD Harksheide_Thurau I.JPG_data

Reinigungsprofis aus dem SOS-Kinderdorf Harksheide

In den SOS-Kinderdorf-Familien sollen junge Menschen aus problematischen Verhältnissen einen geregelten Alltag erfahren – mit allem, was ein Familienleben ausmacht. Dazu gehört neben gemeinsamen Mahlzeiten, Spielen, Hausaufgaben und Co. natürlich auch Hausarbeit. Hier helfen in den SOS-Familien alle zusammen – und können sich dabei auf die professionelle Unterstützung von Kärcher verlassen. Ob in den deutschen SOS-Kinderdörfern Württemberg und Harksheide oder in Einrichtungen in China, den USA, Brasilien, Argentinien, Mexiko, Chile und Peru – rund um den Globus erleichtert das leistungsstarke Equipment von Kärcher das tägliche Leben der SOS-Familien. Darüber hinaus stehen die Kärcher-Spezialisten den SOS-Verantwortlichen mit ihrem langjährigen Know-how in Sachen Reinigung zur Seite.

Vorbild vor Ort

Als traditionsreiches Familienunternehmen mit Sitz im schwäbischen Winnenden ist es für Kärcher selbstverständlich, sich auch unmittelbar für hilfsbedürftige Kinder vor Ort zu engagieren. Ein Beispiel ist das Projekt KINDERArt des SOS-Kinderdorfs Württemberg in Schorndorf; es vermittelt Kindern auf kreative Art und Weise – unter anderem in Gestalt von Handwerks- und Selbstverteidigungskursen oder Bewegungsangebot – neues Selbstbewusstsein. Kärcher unterstützte das Projekt 2014 mit einer großzügigen Geldspende. Darüber hinaus konnten sich die SOS-Kinder von Schorndorf über ein Profi-Fußballtraining freuen, das in Kooperation mit Kärcher veranstaltet wurde. Dribbeln, passen, flanken und Co. – unter professioneller Anleitung hatten 28 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 14 Jahren hatten Gelegenheit, ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verfeinern. Sogar ein waschechter Weltmeister, Guido Buchwald, war als Überraschungsgast mit von der Partie.

Starkes Miteinander

Auch die Belegschaft von Kärcher steht tatkräftig hinter dem Engagement für SOS-Kinderdorf. Dabei entwickeln die Mitarbeiter immer wieder neue, kreative Ansätze, um Spendengelder zu generieren. So fließen zum Beispiel die Einnahmen von Auftritten des Kärcher-Mitarbeiterchors an SOS-Kinderdorf; zudem wurden in den Kantinen des Familienunternehmens SOS-Spendenboxen aufgestellt. Ein weiteres Projekt ist der Kärcher-Fotoclub: Die Erlöse aus dem Verkauf der Fotografien kommen verschiedenen SOS-Hilfsprojekten zugute.

Ihre Ansprechpartner

Als Unternehmen helfen: Wir beraten Sie gerne!

Team Unternehmenskooperationen SOS-Kinderdorf
Nachricht senden