[---Image_alt---] Key Visual - alle 13 minuten

Fakt 2

Alle 13 Minuten

 Im Jahr 2018 wurden 25 Prozent mehr Kinder als im Vorjahr aufgrund von körperlicher und/oder psychischer Belastung aus der eigenen Familie genommen.

Wie wird SOS-Kinderdorf auf Familien aufmerksam?

„Die Vermittlung findet immer über das Jugendamt statt, oft weil es eine Meldung von außen gab, die das Amt auf den Plan ruft, um den Kinderschutz sicher zu stellen, aber selbstverständlich suchen Familien ihrerseits auch proaktiv Hilfe. Das Jugendamt erarbeitet dann zusammen mit SOS-Kinderdorf und den Familien einen Hilfeplan, in dem Ziele gesteckt werden, die wir dann versuchen Schritt für Schritt zu erreichen“, so Sonja Cestonaro, Sozialpädagogin im Bereich der ambulanten Hilfen in Augsburg.

Benötigen Sie Hilfe?

info@sos-kinderdorf.de
Telefon: 089 12 60 61 62

Mo. - Do. von 9:00 - 15:30 Uhr und Fr. von 9:00 - 13:00 Uhr

SOS-Kinderdorf kurz und knapp

SOS-Kinderdorf macht sich seit 60 Jahren für die Bedürfnisse, Anliegen und Rechte von Kindern stark. Nach den SOS-Kinderdörfern sind in Deutschland und in der ganzen Welt viele weitere SOS-Angebote für Kinder und Jugendliche, Mütter und Familien entstanden. Unterstützen Sie unsere Arbeit, indem Sie spenden oder eine Patenschaft übernehmen. SOS-Kinderdorf geht mit Ihren Spenden besonders verantwortungsbewusst um. Seit vielen Jahren wird SOS-Kinderdorf dafür mit dem DZI-Spenden-Siegel ausgezeichnet.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 129519008