Ausbildung am Computer - selten war sie so wichtig wie heute
So individuell wie möglich

Schul- und Berufsausbildung in Afrika

Bildung und Ausbildungschancen - so individuell wie möglich

124 Millionen Kinder und Jugendlichen können nicht zur Schule gehen bzw. sie nicht abschließen. Wir sind davon überzeugt, dass eine qualitativ hochwertige Ausbildung elementar ist. Sie ermöglicht es, aus der Spirale von Ausgrenzung, Armut, Gewalt und dem Zerfall familiärer Strukturen auszubrechen.

Unser Ansatz

SOS-Kinderdorf unterstützt benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern, Betreuungspersonen und Gemeinden dabei, sich im Ausbildungsdschungel zu orientieren. Wir kooperieren eng mit Bildungsbehörden, Schulen und  Gemeindeorganisationen, um Kindern kostenlosen Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung zu ermöglichen. Dazu gehört die Ausbildung an Grund- und Sekundarschulen, die Weiterbildung an Berufsfachschulen und universitären Institutionen.

SOS-Kinderdorf unterstützt junge Menschen auf ihrem Weg in ein unabhängiges Leben. Unser Fokus liegt dabei auf der ganzheitlichen Förderung der Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen ohne elterliche Fürsorge.

Zu Besuch in der SOS-Schule in Bujumbura

SOS-Schul- und Berufsausbildung

Wir sichern Kindern und Jugendlichen in Afrika die Möglichkeit Schulen und Ausbildungsstätten zu besuchen. Dazu gehört z.B die Übernahme der Schulgebühren, Kosten für Schulmaterial, -uniformen und Nachhilfeunterricht. Wo es keine adäquaten öffentlichen Bildungseinrichtungen gibt, betreiben wir eigene SOS-Schulen und SOS-Berufsausbildungszentren. In den SOS-Grund- und Sekundarschulen werden Kinder von SOS-Kinderdorf und Kinder aus der Gemeinde gemeinsam unterrichtet. In den Berufsausbildungszentren erlernen die Jugendlichen nach Abschluss ihrer Schulausbildung nützliche Ausbildungsberufe wie z.B. Schreiner, Elektriker, Kfz-Mechaniker, Buchhaltung.

Ziel der SOS-Berufsausbildungszentren ist in erster Linie, den Jugendlichen aus den SOS-Kinderdorfeinrichtungen eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen. Damit helfen wir den Jugendlichen auf eigenen Beinen zu stehen und als qualifizierte Arbeitskräfte einen soliden Arbeitsplatz zu finden, um selbständig für sich und ihre Familien zu sorgen.

Mit Ihrer Spende helfen Sie

  • laufende Kosten für Schul- und Berufsausbildung, für Kindertagesbetreung, Familienstärkungsprogramme und Stipendien für universitäre Ausbildungen zu finanzieren.
  • Schuluniformen und andere Schulmaterialien zu beschaffen sowie Schulgebühren für die Kinder zu bezahlen.
  • die Kosten für das Bildungspersonal zu decken.
  • Bildungsprogramme, sekundäre oder tertiäre Bildung, Trainings (z.B. Sprachtrainings) für die Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Eltern und Betreuungspersonen zu ermöglichen.
  • Unterstützen Sie uns dabei, benachteiligten Kindern eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Wenn Sie sich speziell für das Projekt "Bildung in Afrika" engagieren möchten, dann vermerken Sie dies bitte im abschließenden Freitextfeld des Spendenformulars mit „Bildung in Afrika". Das Freitextfeld finden Sie in Schritt 3 des Spendenprozesses. 

spenden

So können Sie helfen!

Spenden

So wirkt ihre Spende

Projektbeschreibung Afrika-Infografiken1
Bildungsprojekte in Afrika / Spendenanteil 2017