Frühkindliche Bildung ist wichtig: Eindrücke aus SOS-Kindergärten in Afrika
Frühe Kindheit

Die Grundlagen für lebenslanges Lernen schaffen

Frühe Kindheit: Die Grundlage des lebenslangen Lernens

Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine gesunde Entwicklung im Kleinkindalter und frühes Lernen dann besonders erfolgreich sind, wenn alle Bereiche, die das Wohlergehen der Kinder betreffen, Hand in Hand gehen. Dazu zählen positive Bindungen, ein geistig stimulierendes Umfeld, Ermutigung sowie fürsorgliche und stabile Beziehungen.

Unser Ansatz

SOS-Kinderdorf arbeitet eng mit den Familien (und Gemeinschaften) zusammen. Um diesen Familien und ihren Kindern eine bestmögliche Fürsorge und Bildung zu ermöglichen, kooperieren wir mit Partnern - wie zum Beispiel mit nationalen und lokalen Behörden oder Kinderbetreuungseinrichtungen.
Unsere Programme werden stets an die individuellen örtlichen Verhältnisse angepasst und gehen auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes ein.

Fröhliche Kinder

Miteinander lernen macht Spaß!

Durch das Angebot von kinderfreundlichen, sicheren Orten unterstützen wir Eltern, positive Erfahrungen mit ihren Kindern zu erleben und solide Eltern-Kind-Beziehungen aufzubauen, die von Liebe und Verständnis geprägt sind. Wir bieten Fortbildungen für Pädagogen und Pädagoginnen sowie Kinderbetreuungseinrichtungen an. Wir unterstützen und leiten Kindertagesstätten, Mutter-Kind-Zentren, Kindergärten, Vorschulen und andere Angebote.

Frühkindliche Förderung für Alle!

Bei Bedarf werden direkt auf dem Gelände des SOS-Kinderdorfs oder in der nahen Umgebung die jüngeren Kinder in den SOS-Kindergärten betreut. Die Kindergärten stehen grundsätzlich auch den Kindern der Gemeinde offen. So finden die Jüngsten immer jemanden zum Spielen und können wichtige Kontakte und Freundschaften zu den Kindern aus der Nachbarschaft knüpfen.

Mit Ihrer Spende helfen Sie

  • laufende Kosten für Schul- und Berufsausbildung, für Kindertagesbetreung, Familienstärkungsprogramme und Stipendien für universitäre Ausbildungen zu finanzieren.
  • Schuluniformen und andere Schulmaterialien zu beschaffen sowie Schulgebühren für die Kinder zu bezahlen.
  • die Kosten für das Bildungspersonal zu decken.
  • Bildungsprogramme, sekundäre oder tertiäre Bildung, Trainings (z.B. Sprachtrainings) für die Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Eltern und Betreuungspersonen zu ermöglichen.
  • Unterstützen Sie uns dabei, benachteiligten Kindern eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Wenn Sie sich speziell für das Projekt "Bildung in Afrika" engagieren möchten, dann vermerken Sie dies bitte im abschließenden Freitextfeld des Spendenformulars mit „Bildung in Afrika". Das Freitextfeld finden Sie in Schritt 3 des Spendenprozesses. 

spenden

So können Sie helfen!

Spenden

So wirkt ihre Spende

Projektbeschreibung Afrika-Infografiken1
Bildungsprojekte in Afrika / Spendenanteil 2017