Publikationen

Perspektiven von Beratung

SOS-Dialog 1996

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

1996

sosdialog1996_cover

ISSN (Print): 1435-3334

Diese Publikation ist leider vergriffen.

Auf welche Angebote wird es – angesichts des rasanten Gesellschaftswandels − künftig in der Beratungsarbeit ankommen?

Beschreibung

Allenthalben verwischen die Orientierungen, verändern sich die bislang gültigen Werte im Zuge der immer rasanteren gesellschaftlichen Entwicklungen und der immer vielfältiger werdenden Lebenswelten. Auf welche Angebote kommt es künftig an? Welcher Rat wird notwendig?

Die Suche nach Antworten geht nicht ohne Querdenken und die Möglichkeit, entsprechende Erfahrungen machen zu können. Gerade die wachsenden sozialen Notlagen erfordern eine breite Palette an Handlungsansätzen in der Beratung.

Inhaltsverzeichnis

Editorial


Forum

Heiner Keupp
Produktive Lebensbewältigung in den Zeiten der allgemeinen Verunsicherung


Ria-Elisa Schrottmann
Ist Vorbeugen besser als Heilen? Kurzes Plädoyer für den Zweifel


Albert Lenz
Prävention kontra Prävention?


Andreas Hundsalz, Hubertus Schröer, Reinhard Rudeck und Elfriede Seus-Seberich
Stichworte


Bericht

Theo Wedding
Über den Versuch, die Heile Welt zu erhalten


Eckart von Blomberg und Annemarie Zoch
Dulsberg – von außen gesehen – ein intakter Stadtteil?


Karin Paschke und Margit Seidenstücker
Nöte und Notwendigkeiten nach der Wende


Ansätze

Heike Jockisch
Bereitschaftsfamilien als Kurzzeitpflegestellen für mißhandelte Kinder und Jugendliche


Portrait

Elfriede Seus-Seberich
„Eigentlich ist Lena ganz nett!"

AutorInnen

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

Das Sozialpädagogische Institut (SPI) gehört zum Ressort Pädagogik des SOS-Kinderdorfvereins und ist sozialwissenschaftlich und beratend tätig. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Praxisforschung und Evaluationen, Fachveranstaltungen und Fachpublikationen. Zentrale Aufgabe des Institutes ist es, die pädagogische Arbeit im SOS-Kinderdorf e.V. zu unterstützen und die Praxis der SOS-Einrichtungen im Kontext aktueller jugendhilfe- und sozialpolitischer Entwicklungen zur Diskussion zu stellen.

Mehr aus dieser Reihe