Publikationen

Jugendhilfe als soziale Dienstleistung – Chancen und Probleme praktischen Handelns

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

2002

spimaterialien2_cover

Band 2 der SPI-Materialien

ISSN (Print): 1868-2790

ISSN (Online): 2568-9738

Diese Publikation ist leider vergriffen.

Welche Möglichkeiten ergeben sich aus dem im SGB VIII formulierten Verständnis einer sozialen Dienstleistung für die Handlungsfelder der Jugendhilfe?

Beschreibung

Im Sozialgesetzbuch Achtes Buch Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) wie auf der Verwaltungsebene gelten Bürgerinnen und Bürger als Leistungsnehmer der Jugendhilfe, die einen Rechtsanspruch auf sozialpädagogische Leistungen haben. Den Fachkräften in der Jugendhilfe kommt die Aufgabe zu, die persönlichen Potenziale von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien zu wecken und zu fördern sowie die Jugendhilfeleistungen konsequent an deren Bedarf auszurichten. Kinder- und Jugendhilfe wird somit zur sozialen Dienstleistung.

Der Materialienband 2 befasst sich mit einer Reihe von Fragen, die sich bei der Umsetzung einer solchen Dienstleistungsorientierung ergeben: Lässt sich überhaupt von „sozialer Dienstleistung" sprechen, wo es Fachkräfte der Jugendhilfe in aller Regel mit Kindern, Jugendlichen und erziehungsschwachen Familien in zugespitzten Problemlagen zu tun haben? Kann sich öffentliche Erziehung ganz in den Dienst eines einzelnen Individuums stellen oder muss sie sich nicht vielmehr an allgemeinen gesellschaftlichen Zielen und Intentionen orientieren?

Der Band dokumentiert die Fachtagung des SOS-Kinderdorf e.V. vom November 2000 in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Johannes Münder
Jugendhilfe als soziale Dienstleistung – Anmerkungen zur Struktur und Organisation der Leistungserbringung

Kristin Teuber
Wer erbringt eigentlich wem gegenüber welche Dienstleistung? Ein Trialog zwischen Peter Büttner, Erwin Jordan und Hubertus Schröer
 
Hans Thiersch
Jugendhilfe im Spannungsfeld von Dienstleistung, Partizipation und Wächteramt
 
Ullrich Gintzel
Soziale Dienstleistung aus Sicht von Kindern und Jugendlichen
 
Margit Seidenstücker
Soziale Dienstleistung in der Erziehungsberatung
 
Inge Göbbel und Martin Kühn
Stationäre Jugendhilfe als soziale Dienstleistung
 
Ilse Wehrmann
Soziale Dienstleistung in Kindertageseinrichtungen

AutorInnen

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

Das Sozialpädagogische Institut (SPI) gehört zum Ressort Pädagogik des SOS-Kinderdorfvereins und ist sozialwissenschaftlich und beratend tätig. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Praxisforschung und Evaluationen, Fachveranstaltungen und Fachpublikationen. Zentrale Aufgabe des Institutes ist es, die pädagogische Arbeit im SOS-Kinderdorf e.V. zu unterstützen und die Praxis der SOS-Einrichtungen im Kontext aktueller jugendhilfe- und sozialpolitischer Entwicklungen zur Diskussion zu stellen.