Publikationen

Alles unter einem Dach

Einblicke in das SOS-Mütterzentrum Salzgitter

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

2000

praxisband1_cover

Praxisband 1 der SPI-Schriftenreihe

ISSN (Print): 2569-4847

ISSN (Online): 2569-4855

Diese Publikation ist leider vergriffen.

Soziale Arbeit beinhaltet auch, Lebensräume bereitzustellen, wo Eigeninitiative und Gemeinschaft wachsen können, wo Erfahrungen von Hilfsbereitschaft und Willkommensein möglich sind.

Beschreibung

Will Soziale Arbeit künftig Lebensräume bereitstellen, die Prozesse der Selbstorganisation, Integration und Solidarität anregen, dann gehört dazu auch ein neues Verständnis von Architektur. Im SOS-Mütterzentrum Salzgitter sind Zugänge und Räumlichkeiten so konzipiert, dass Eigeninitiative und Gemeinschaft wachsen. Der Neubau hat Modellcharakter für die Untersuchung neuer Lebensformen und ist registriertes Projekt der EXPO 2000.

Das SOS-Mütterzentrum in Salzgitter ist ein Ort der Begegnung: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, aktive Menschen, Alte und Hilfsbedürftige leben und arbeiten hier unter einem Dach. Trotz unterschiedlicher Problemlagen, trotz unterschiedlichen Geschlechts und Alters schaffen sie einen gemeinsamen Lebensraum. Das Mütterzentrum bietet jeder und jedem die Chance, die eigenen Fähigkeiten zu entfalten.

Der Praxisband „Alles unter einem Dach" beschreibt dieses mutige und spannende Konzept des familien- und generationenübergreifenden Zusammenlebens im SOS-Mütterzentrum Salzgitter.

Inhaltsverzeichnis

Gabriele Vierzigmann
Visionen brauchen Raum: Der Neubau

Hannelore Weskamp
Unsere Visionen werden Wirklichkeit

Hannelore Weskamp
Eigensinn macht Sinn – Evelyns Geschichte

AutorInnen

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

Das Sozialpädagogische Institut (SPI) gehört zum Ressort Pädagogik des SOS-Kinderdorfvereins und ist sozialwissenschaftlich und beratend tätig. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Praxisforschung und Evaluationen, Fachveranstaltungen und Fachpublikationen. Zentrale Aufgabe des Institutes ist es, die pädagogische Arbeit im SOS-Kinderdorf e.V. zu unterstützen und die Praxis der SOS-Einrichtungen im Kontext aktueller jugendhilfe- und sozialpolitischer Entwicklungen zur Diskussion zu stellen.

Mehr aus dieser Reihe