Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Jugendliche im Gespräch
Durchführung

Wer nimmt an der SOS-Längsschnittstudie teil?

In der SOS-Längsschnittstudie befragen wir Jugendliche, die in stationären Einrichtungen des SOS-Kinderdorfvereins leben, sowie die für sie zuständigen Fachkräfte. Aber auch wenn die Betreuten die Jugendhilfe verlassen, sind sie eingeladen, als Care-Leaver weiterhin an der Studie teilzunehmen. Da es sich um eine trägergebundene Erhebung handelt, ist die Stichprobe nicht repräsentativ für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe.

Betreutenbefragung: SOS-Jugendliche und deren Bezugsfachkräfte

Person, die einen Fragebogen ausfüllt

Alle zwei Jahre führen wir eine quantitative Fragebogenerhebung in den SOS-Einrichtungen durch. Sie richtet sich an alle stationär Betreuten ab zwölf Jahren sowie deren Bezugsfachkräfte. Die Stichprobe ist nachwachsend: Neben den Wiederbefragten werden in die Erhebungswellen auch Jugendliche einbezogen, die seit der letzten Befragung in die Altersgruppe hineingewachsen oder neu in eine Einrichtung gekommen sind.

  • Insgesamt 1750 jungen Menschen haben wir seit 2014 den Fragebogen vorgelegt.
  • 1212 von 1450 Jugendlichen beantworteten den Fragebogen mindestens einmal (in den Jahren 2011 bis 2018), die Stichprobe wurde also zu 80 % erreicht.
Grafik 1 zur Betreutenbefragung der Teilnehmende

[---Image_alt---] Beitragsbild-2_Studienteilnehmer-SOS-Kinderdorf e.V.-Janek Romero

In den Jahren zwischen den Fragebogenerhebungen finden die qualitativen Befragungen statt. Pro Welle führen wir leitfadengestützte Interviews mit ca. 30 Jugendlichen, die in SOS-Kinderdorffamilien oder SOS-Wohngruppen leben, sowie mit für sie zuständigen Betreuenden.

  • 75 Betreute und 77 Fachkräfte wurden bis heute (Stand April 2021) von uns interviewt.
  • Der Kontakt zu den Jugendlichen wird über die jeweilige Einrichtung hergestellt; dort finden in der Regel auch die Gespräche statt. 

Mit dem Betreuungsende fragen wir die jungen Erwachsenen, ob sie auch weiterhin an der Studie teilnehmen möchten. Bei Interesse nehmen wir ihre Daten auf und holen ihr schriftliches Einverständnis ein.

Die Care-Leaver-Befragung

In unserer Ehemaligenbefragung werden Care-Leaver, die bereits während ihrer Betreuung an der Studie teilgenommen haben und inzwischen aus der SOS-Einrichtung ausgezogen sind, alle zwei Jahre schriftlich befragt. Auch diese Stichprobe ist nachwachsend.

  • 863 Personen umfasste die Stichprobe bis 2020.
  • Von den 719 Ehemaligen, die wir erreichen konnten, haben sich 354 mindestens einmal an der Ehemaligenbefragung beteiligt.
  • Sie waren zu zwei Dritteln weiblich und bei der ersten Befragung als Care-Leaver im sehr jungen Erwachsenenalter.
Grafik zur Ehemaligenbefragung der Teilnehmende

Auch die Ehemaligenbefragung wird durch qualitative Interviews im Zweijahresrhythmus ergänzt. Für die erste Teilnahme nach dem Betreuungsende kontaktieren wir die Care-Leaver über die Einrichtung. Im Zuge der Wiederbefragungen setzen wir uns direkt mit den jungen Erwachsenen in Verbindung, sofern uns eine Einverständniserklärung vorliegt. 

  • Pro Erhebungswelle führen wir persönliche Gespräche mit 10 bis 15 Care-Leavern.
  • 47 Interviews mit Ehemaligen fanden bisher (Stand April 2021) statt. 
  • Befragt werden vorrangig junge Erwachsene, die als stationär Betreute mindestens einmal einen Fragebogen ausgefüllt haben. 

Mehr zu den Erhebungswellen und zur Auswahl der Stichproben erfahren.
 

Sie haben Interesse an einer Teilnahme?

Wenn Sie seit 2014 für längere Zeit in einer Einrichtung des SOS-Kinderdorf e.V. gelebt haben und gerne bei unserer Erhebung mitmachen möchten, melden Sie sich bitte unter sos-lss.spi@sos-kinderdorf.de

Weitere Informationen zur Teilnahme

© Headerbild: SOS-Kinderdorf e.V., Sebastian Pfütze