Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
8718_KD Niederrhein_Mathis Leicht_MG_6993.JPG
SOS-Kinderdorf Niederrhein

Drei Säulen tragen das Dorf: Kinder- und Jugendhilfe – berufliche Bildung – Beratung

Gegründet 1969, ist das SOS-Kinderdorf Niederrhein heute mit 300 Beschäftigten und Standorten in Kleve, Kevelaer, Emmerich am Rhein, Geldern und Duisburg die größte SOS-Kinderdorf-Einrichtung in Deutschland. Wir kümmern uns um 2.500 Kinder, Jugendliche und Familien am Niederrhein: in der Kinder- und Jugendhilfe, in der beruflichen Bildung und mit unseren offenen Angeboten.

Bis zu 100 Kinder und Jugendliche leben in unseren Kinderdorffamilien und Wohngruppen. In den Kinderdorffamilien ist die Kinderdorfmutter, die mit den Jungen und Mädchen in einem Haus wohnt, ihre wichtigste Bezugsperson. Unterstützt von Erzieher:innen und einem Fachdienst, begleitet sie die Jungen und Mädchen auf ihrem Lebensweg und hilft ihnen, schmerzhafte Erlebnisse aus der Vergangenheit zu verarbeiten. In den Wohngruppen kümmern sich unsere pädagogischen Fachkräfte im Wechseldienst rund um die Uhr um die Kinder und Jugendlichen. Sie arbeiten nach dem Bezugserziehersystem – jedes Kind hat eine feste Bezugsperson. Spezielle Wohngruppen, wie unsere Aufnahme- und Klärungsgruppe, Kinder- und Jugendwohngruppen, Familienorientierte Wohngruppen, die Intensivwohngruppe und die Verselbständigungsgruppe, runden unser stationäres Angebot der Kinder- und Jugendhilfe ab.

In der beruflichen Bildung kümmern wir uns jährlich um rund 600 Jugendliche und (junge) Erwachsene bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Wir bieten Berufsvorbereitungen, Ausbildungen, Umschulungen, Qualifizierungen und Reha-Angebote an. Unsere Pädagog:innen nehmen sich viel Zeit, unterstützen und begleiten die Teilnehmenden ganz individuell, um neue berufliche Perspektiven aufzubauen. Zum Beispiel als Florist:in, Altenpfleger:in, Hauswirtschafter:in oder in der Bürokommunikation, im Garten- und Landschaftsbau, in Gastronomie und Küche.

An verschiedenen Standorten betreiben wir Treffpunkte für Kinder, Jugendliche und Familien im Rahmen unserer offenen Angebote. Die Hilfen reichen von Spielgruppen und Familienfrühstücken über Nähkurse bis hin zu Nachhilfe und Erziehungsberatungen.

Zu unseren Angeboten zählen außerdem zwei Kindertagesstätten, eine heilpädagogische Tagesgruppe, Ambulante Erzieherische Hilfen, Frühe Hilfen, Erziehungsstellen sowie die offene Ganztagsbetreuung und der Mensa-Betrieb an Schulen.

Weitere Informationen zur Einrichtung und ihren Angeboten finden Sie auf der Website des SOS-Kinderdorf Niederrhein.