SOS-Kinderdorf_MFerraz_003_I1A4282
SOS-Kinderdorf Harksheide

Vielfältige Hilfen für benachteiligte Familien und ihre Kinder

Seit der Grundsteinlegung  am 14. September 1963 durch Hermann Gmeiner hat sich im SOS-Kinderdorf Harksheide viel getan.  Aus den ersten vier Familienhäusern, die damals gebaut wurden, wurde in den folgenden Jahren ein großes Dorf mit 20 Häusern und allem, was dazu gehört: Gemeinschaftshaus, Werkstatt, Mitarbeiterwohnungen und zuletzt ein Verwaltungsgebäude. Heute ist das SOS-Kinderdorf ein Teil der 1970 gegründeten Stadt Norderstedt, an deren nördlichem Rand es jetzt gelegen ist.

Um benachteiligte Familien und ihre Kinder mit vielfältigen Hilfen zu unterstützen, haben wir immer wieder zeitgemäße Antworten entwickelt. Die Kinderdorffamilien bilden zwar nach wie vor den Kern und das Fundament unseres Hilfenetzwerkes – das Zusammenleben wurde jedoch den stetig veränderten Lebensgewohnheiten und Anforderungen angepasst sowie viele maßgeschneiderte pädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche geschaffen.

Unsere Wohngruppen ergänzen das Angebot für besondere Notlagen. Mit der Tagesgruppe und den ambulanten Angeboten unterstützen wir Familien, ohne dass Kinder umziehen müssen. Der Bereich Schulsozialarbeit und unser Ausbildungsbetrieb ermöglichen benachteiligten Jugendlichen den Zugang zu Bildung und Qualifikation.

Mehr Informationen finden sie auf der Website des SOS-Kinderdorf Harksheide.

So erreichen Sie uns

SOS-Kinderdorf Harksheide

Henstedter Weg 55
22844 Norderstedt

Telefon: 040-5897954-0
Fax: 040-5897954-150

Nachricht senden