29244_KD-Oberpfalz_18.04.2017_MaximilianGeuter_0914.tif
SOS-Kinderdorf Augsburg – Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Betreuung, Beratung und offene Räume für ein eigenständiges Leben

Seit den Anfängen im Jahr 1970 hat sich der Standort Augsburg zu einem starken Kinder- und Jugendhilfeverbund entwickelt. Begonnen hat alles mit einer Mädchenwohngemeinschaft, in den Jahren darauf folgten verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien.

Für Jugendliche ab dreizehn Jahren, die nicht bei ihren Eltern leben können, gibt es zwei Wohngruppen für Jungen und Mädchen, mit intensiver Betreuung. Älteren Jugendlichen ab sechzehn Jahren und jungen Erwachsenen hilft das betreute Jugendwohnen auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben, insbesondere auch bei der Bewältigung des Übergangs von der Schule in den Beruf. Schwangere und junge Mütter ab sechzehn Jahren können sich in der stationären Mutter-Kind-Betreuung auf ein selbstständiges Leben mit ihrem Nachwuchs vorbereiten. Das betreute Jugendwohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unterstützt diese bei der Verarbeitung ihrer häufig traumatischen Erfahrungen sowie dabei, die für ein eigenständiges Leben in Deutschland notwendigen Kompetenzen zu erwerben.

Aufgabe der ambulanten Hilfen ist es, Kinder und Jugendliche im häuslichen Umfeld der Familien zu schützen sowie Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Entwicklung so zu fördern, dass sie für sich und andere Verantwortung übernehmen können. Kinder, Jugendliche und Familien werden alltagsnah dabei unterstützt, eigene Wege aus verfahrenen Situationen oder aus Notlagen zu finden. Sozialpädagogische Familienhilfe und die Erziehungsbeistandschaft stärken Familien so, dass sie künftig schwierige Situationen eigenständig bewältigen können.
Immer mehr junge Menschen zeigen Essstörungen, die teilweise gravierende gesundheitliche Folgen haben können. Mit unterschiedlichen Beratungs-, Informations- und Hilfeangeboten macht die Beratungsstelle „Schneewittchen“ Jugendliche präventiv auf Anzeichen und Folgen von Essstörungen aufmerksam und unterstützt Betroffene bei deren Überwindung.

Das Familienzentrum in Augsburg-Hochfeld hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt für alle Familien im Sozialraum entwickelt. Zu seinen Angeboten zählen u.a. ein offener Treff im hauseigenen Café, ein Beratungsangebot, Kinderbetreuung sowie ein Secondhandladen.
In der Kinderkrippe "Krümelkiste" in der Nähe des Familienzentrums werden 24 Kinder im Alter von einem bis drei Jahren individuell und liebevoll betreut.

Weitere Informationen zur Einrichtung und ihren Angeboten finden Sie auf der Website des SOS-Kinderdorf Augsburg – Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.

So erreichen Sie uns

SOS-Kinderdorf Augsburg – Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Einrichtungsleitung: Sonja Schöpf

Leonhardsberg 16
86150 Augsburg

Telefon: 0821 344990-0
Fax: 0821 344990-20

Nachricht senden