Elternarbeit

Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)
1993
template_sosdialog1993_cover

ISSN: 1435-3334

Diese Publikation ist leider vergriffen.

Download

(PDF 20,7 MB)
Hinter dem Begriff „Elternarbeit" verbergen sich die verschiedensten Anforderungen für alle Beteiligten. Welche Aspekte umfasst die Arbeit mit den Eltern genau und was bedeutet sie für die Entwicklung eines fremduntergebrachten Kindes?
Wie können wir mit Eltern arbeiten, die aufgrund eigener Probleme nicht in der Lage sind, für ihre Kinder zu sorgen oder die ihre Kinder deswegen sogar von sich weisen, vernachlässigen, missbrauchen? Wie bereiten wir in der Fremderziehung Kinder, die vielfach benachteiligt sind, auf ihr Leben in einer hochverwirrenden Massengesellschaft vor?
Angesichts des Gewaltpotenzials, das sich gegenwärtig in unserer Gesellschaft Bahn bricht, sind wir als “Fachleute der Fremderziehung“ zu Stellungnahmen aufgerufen.
Editorial

Dossier
Barbara Brasse
Herkunftsbewältigung: Neue Anforderungen an SOS-Pflegefamilien und Elternarbeit im Kinderdorf

Meinungen
Udo Pütt
Christoph oder Die Grenzen der Elternarbeit
Sibylle Trumpp von Eicken
Soziale Elternschaft – genetische Elternschaft. Anmerkungen zur Identitätsbildung bei fremdplazierten Kindern
Brigitte Martin
Soziale Elternschaft. Anmerkungen zur Elternarbeit in privaten Pflegeverhältnissen nach dem neuen Kinder- und Jugendhilfegesetz

Bericht
Petra Heilingbrunner
Von den nachhaltigen Problemen der Elternarbeit. Szenen und Eindrücke aus dem Alltag eines Kinderdorfes
Porträt
Ludwig Breu
Die Mama und die Mutter. Meine zweite Heimat in einer ganz „normalen" Familie
Fortbildung
Irmela Wiemann
Pflegekinder suchen Geborgenheit: Herkunftsfamilie –  Pflegefamilie, ein Spannungsfeld
Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)
Das Sozialpädagogische Institut (SPI) gehört zum Ressort Pädagogik des SOS-Kinderdorfvereins und ist sozialwissenschaftlich und beratend tätig. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Praxisforschung und Evaluationen, Fachveranstaltungen und Fachpublikationen. Zentrale Aufgabe des Institutes ist es, die pädagogische Arbeit im SOS-Kinderdorf e.V. zu unterstützen und die Praxis der SOS-Einrichtungen im Kontext aktueller jugendhilfe- und sozialpolitischer Entwicklungen zur Diskussion zu stellen.
Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

Kinderarmut in Deutschland


1999
Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

Jungenarbeit


1998
Sozialpädagogisches Institut (Hrsg.)

Ausbilden statt Ausgrenzen


1995