„Ich bin halt eine Kämpferin“

Karin Riedl
2020
template_Fachartikel_2020_Riedl_Biografie
Beitrag aus Unsere Jugend 9/2020
Biografische Kompetenz – also die Fähigkeit, eine sinnvolle und kohärente Erzählung vom eigenen Leben zu erschaffen – trägt entscheidend zu Identitätsbildung und Selbstakzeptanz bei.
Der Artikel nimmt biografische Erzählungen von Care-LeaverInnen genauer in den Blick und untersucht, wie die jungen Menschen die Erfahrung der Fremdunterbringung in ihre Lebensgeschichte einordnen.
Dr. Karin Riedl
Jahrgang 1985, Ethnologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sozialpädagogischen Institut des SOS-Kinderdorf e.V. von September 2018 bis Oktober 2019. Arbeitsschwerpunkte: qualitative Forschung in der Kinder - und Jugendhilfe, soziale Netzwerke und Biografien von Care Leavern. (Stand der Veröffentlichung 2019)