Aktuelles

Weit und breit nur spielende Kinder …

20. Juni 2019

Höhlenkinder

Wir sind die Höhlenkinder!

Wieder ein Kindergartenjahr fast um, und wieder ein Ausflug der Höhlenkinder in Garten von Karlas Oma Dagmar in Salder. Die Wettergöttin hatte es an diesem Tag fast zu gut gemeint und ließ die Sonne hinter keiner Wolke verschwinden. Gut, dass es in Omas altem Garten genügend Schattenplätze gibt!

Bushaltestelle am Museum: Die Buslinie 612 stoppt und 12 (Höhlen-)Kinder mit ihren 3 Erzieherinnen hüpfen freudig heraus. Ich – Oma Dagmar – hole sie ab und geleite sie in meinen Garten. Erstmal ist Frühstück angesagt. Brotdosen werden erwartungsvoll geöffnet (was hat Mama oder Papa wohl für mich eingepackt?), noch ein erfrischendes Getränk und dann geht die Erkundung im Garten los. Erstmal alle auf die Leiter – vorsichtshalber nur bis zur 4. Stufe. „Seht ihr was?“ „Nee, ich sehe nichts …“ Gut, dann können sich die Kinder ja auf die Spiele konzentrieren. Die einen vergnügen sich mit Boccia, die anderen mit Ballspielen, während Alexander, auf der Leiter sitzend, alles wortgewandt kommentiert.

Höhepunkt des Tages

Dann folgt ein kleiner Höhepunkt des Tages: Cagla hatte Geburtstag und der wird heute nachgefeiert. Schnell wird die alte Obstkiste zum Geburtstagstisch umdekoriert, 6 Kerzen angezündet und ein Geburtstagsständchen gesungen. Ihre Geschenke durften dann auch alle anderen Kinder begutachten, und weil das wohl heutzutage so üblich ist, bekamen die „Geburtstagsgäste“ auch kleine Geschenktüten. Nicht einfach nur so in die Hand gedrückt, nein, sie mussten sich diese „erspielen“. „Bello, Bello, dein Knochen ist weg …“ heißt das Spiel.

Das Geburtstagskind bestimmt als erstes, wer Bello sein darf. Das Kind hockt sich in den Vierfüßlerstand hin und bekommt die Tüte auf den Rücken. Dann zeigt Cagla auf den, der beginnen darf. Der oder die nimmt sich die Tüte, alle verschränken die Hände auf dem Rücken und rufen „Bello, Bello, dein Knochen ist weg“. Bello muss sich nun umsehen und ermitteln, wer den Knochen – pardon die Tüte – genommen hat. So geht es weiter, bis alle dran waren …

Zeit für das Mittagessen

Oh, es ist schon wieder Zeit zum Mittagessen! Tanja packt aus. Brötchen, Würstchen und diverse Zutaten, die für einen guten Hotdog benötigt werden. „Ketchup, Zwiebeln und Gurken?“

Tanja, Annette und Ramona arbeiten Hand in Hand und bald sind alle Kinder gesättigt. Oben drauf gibt es noch einen leckeren Muffin, ein Abschiedsfoto und zufrieden starten alle wieder Richtung Bushaltestelle.

Quelle: Dagmar Frommelt

So erreichen Sie uns

SOS-Mütterzentrum Salzgitter

Braunschweiger Straße 137
38259 Salzgitter-Bad

Telefon: 05341 8167-0*
Fax: 05341 8167-20

* Unser Telefon ist besetzt:
Montag – Freitag: 8:30 – 19:00 Uhr

Nachricht senden