Ich bin etwas Besonderes, weil …

28. Mai 2019

Die Integrationsmaßnahme „AGH-Integration für Frauen mit aktuellem Migrationshintergrund“ wurde Ende April erfolgreich beendet. Im Laufe der drei Jahre haben 36 Frauen im Alter von 27 bis 64 Jahren aus Syrien, Afghanistan und dem Irak die Kultur in Deutschland kennen gelernt, nach den unterschiedlichen Erfahrungen auf ihrem Weg hierher in einem neuen Land Fuß gefasst und sich ein Netzwerk für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Salzgitter aufgebaut.
Viele Wegbegleiterinnen der letzten Jahre kamen zum feierlichen Abschluss. Bei Falafel, kurdischem Börek, lettischen Köstlichkeiten und deutschem Kartoffelsalat wurde viel erzählt über das Erlebte. Schautafeln wurden noch einmal gemeinsam angeschaut und die Gruppe der Höhlenkinder kam auf ein Liedchen vorbei. Da floss dann schon mal hier und da eine kleine Träne…
Auch VertreterInnen des Jobcenters waren anwesend, da die Arbeitsgelegenheit durch das Jobcenter Salzgitter gefördert wird. Zur Erläuterung: Die AGH unterstützt Frauen mit aktuellem Migrationshintergrund sozialpädagogisch und sprachlich. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Integration ins soziale Umfeld und dem Stärken der psychosozialen Stabilität.
Nach anerkennenden Worten der Leiterin des Mütterzentrums, Sabine Genther; verteilte Melanie Bänsch (die für die Maßnahme verantwortliche Pädagogin) die Zeugnisse. Dann noch Fotos, Fotos, Fotos … – und viele gute Wünsche für die Zukunft!
Quelle: Dagmar Frommel

    So erreichen Sie uns

    SOS-Mütterzentrum Salzgitter

    Einrichtungsleitung

    Sabine Genther

    Braunschweiger Straße 137
    38259 Salzgitter-Bad

    Telefon:

    05341 8167-0

    Fax: 05341 8167-20

    mz-salzgitter@sos-kinderdorf.de