Aktuelles

Ein blinder Passagier im Altenservice

13. September 2018

Hoffentlich werde ich bald abgeholt …

Hoffentlich werde ich bald abgeholt …

Beluga oder Lubega – ist der Altenservice auf den Hund gekommen?

„Wer bist Du denn? Wo kommst du denn her?“ Na ja, der oder die Gefragte kann in unserer Sprache nicht antworten. Es handelt sich nämlich um einen süßen Hund. Und der sitzt im Kofferraum des MüZe-Busses, mit dem die Senioren gerade von ihrem Zuhause abgeholt wurden, um bei uns im Altenservice gemeinsam den Tag zu verbringen. 

Hund an Bord? Fragen Sie die Hundeflüsterinnen Melanie und Natalia

Hund an Bord? Fragen Sie die Hundeflüsterinnen Melanie und Natalia

Wie das Zusteigen des Hundes passierte, hat niemand beobachtet. Aber die Recherche hat ergeben, dass Beluga oder Lubega eine enge Beziehung zu Frau Binder aus Heere hat und dessen Sohn gehört. Und dort in Heere ist er wohl schnell zugestiegen und hat sich aber nicht bemerkbar gemacht. Beim nächsten Stopp in Sehlde will Annett den Rollator von Frau Schulz im Kofferraum verstauen und entdeckt den ängstlichen Hund. Auf ihren Anruf „Ich habe einen Hund im Auto!“ handelte sich Annett nur schallendes Gelächter ein. „Komm erstmal her und lass die Senioren aussteigen, um den Hund können wir uns dann kümmern.“ Die Nachricht von dem blinden Passagier an Bord hat sich im MüZe natürlich schnell herumgesprochen. Und so warten auch schon die beiden Hundeexpertinnen Melanie und Natalia mit einem Näpfchen Wasser auf den Gast. Und Lubega oder Beluga gehörte wirklich dem Sohn von Frau Binder und wird unverzüglich abgeholt. Na, da hat der kleine Hund ja einiges erlebt!

Quelle: Dagmar Frommelt