22025_KDSauerland_MikaVolkmann_21.03.2016_014.JPG
Sozialpädagogische Hausgemeinschaft

Entwicklungsförderndes Zusammenleben

Ist eine längerfristige Unterbringung eines Kindes außerhalb seiner Herkunftsfamilie notwendig, ist die sozialpädagogische Hausgemeinschaft in Worpswede eine gute Wahl.

Die sozialpädagogische Hausgemeinschaft ist eine Weiterentwicklung der traditionellen SOS-Kinderdorffamilie, in der die Entwicklung eines Kindes sehr intensiv gefördert wird. Ein lebendiger Austausch mit Geschwistern und gezielte Fragen von Pädagogen stärken die Sprachentwicklung der Jüngsten, z.B. bei gemeinsamen Mahlzeiten, der beliebten Kakao-Runde und anderen über den Tag verteilten Ritualen in der Lebensgemeinschaft. Anstelle einer SOS-Kinderdorfmutter als Hauptbezugsperson teilt sich hier ein Mitarbeiterteam die Verantwortung für sechs Kinder und Jugendliche.

Gut aufgehoben in der Familiengruppe

Mit der sozialpädagogischen Hausgemeinschaft zeigt sich ein Stück weit gesellschaftliche Realität im SOS-Kinderdorf: Die klassische Mutter-Vater-Kind-Situation wird durch eine Patchwork-Konstellation ersetzt. Auch bei uns sorgen mehrere verantwortliche Bezugspersonen für eine bunte Mischung im Alltag. Kinder und Jugendliche werden fachlich vielseitig betreut und können sich je nach Persönlichkeit einen passenden Bezugsbetreuer als Hauptansprechpartner auswählen. Genau wie in unseren SOS-Kinderdorffamilien gilt auch hier: Das familiäre Zusammenleben steht im Zentrum.

Ihre Ansprechpartner