Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
28476_KD_Worpswede_KDF_Wegener_Torsten Kollmer12
Kinderdorffamilien

Familie neu und positiv erleben

Liebevoll und geborgen aufwachsen: Das ist nicht jedem Kind vergönnt. Dabei benötigen Kinder und Jugendliche viel Zuwendung und Förderung, um ihre Persönlichkeit zu entwickeln und ihre Potenziale zu entfalten. Falls die Herkunftsfamilie dies nicht leisten kann, finden Kinder seit über 50 Jahren im SOS-Kinderdorf Worpswede ein familiäres Zuhause. In einer vertrauensvollen Atmosphäre werden sie von pädagogischen und therapeutischen Fachkräften liebevoll betreut und gefördert.

In einer Kinderdorffamilie leben vier bis sechs Kinder und Jugendliche mit ihrer Kinderdorfmutter in einem Familienhaus direkt im SOS-Kinderdorf oder in unseren Kleinfamilien in Lilienthal und Grasberg. Der Alltag gestaltet sich wie in anderen Familien auch: Unter einem Dach wird gemeinsam gespielt, geredet, gekocht, gegessen, gewaschen und sauber gemacht. Die Kinder erleben, dass jemand für sie da ist und mit liebevoller Zuneigung hinter ihnen steht.

Sicher und geborgen in der Kinderdorffamilie

Die SOS-Kinderdorfmutter unterstützt die Kinder in ihrer Entwicklung und begleitet sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Dabei werden familiäre, kulturelle und religiöse Hintergründe berücksichtigt. Bis zu zwei pädagogische Fachkräfte unterstützen die SOS-Kinderdorfmutter, fokussiert auf den Entwicklungsstand und die individuellen Bedürfnisse der Kinder.

Der familienorientierte Ansatz steht im Mittelpunkt unseres Handelns: Wir leben Familie. Die SOS-Kinderdorfmutter und die Betreuer/innen bauen zu jedem Kind eine enge Beziehung auf und geben ihm die Sicherheit und Geborgenheit, die es braucht. Viele Kinder bleiben bis zum Ende ihrer Berufsausbildung im SOS-Kinderdorf. Und auch nach dem Auszug bleiben Kontakt und Unterstützung durch das vertraute SOS-Team bestehen.

Freizeitangebote in Worpswede

Langeweile? Nicht im Künstlerdorf Worpswede und auch nicht in unserem SOS-Kinderdorf! Bei uns ist immer etwas los: Vielseitige Freizeitangebote in der Umgebung wecken die Kreativität und machen Lust, aktiv zu werden. Verschiedene Angebote im Kinderdorf laden regelmäßig zum Mitmachen ein – z. B. im Mal- und Bastelatelier, in der Töpferwerkstatt oder bei den Schafen, Eseln und Pferden im Bereich unserer tiergestützten Pädagogik.

In der schönen Jahreszeit wird im „offenen Garten“ gepflanzt oder geerntet, der Zaun rund um das KiTa-Biotop kunterbunt angemalt oder es werden mit einer Künstlerin unter freiem Himmel originelle Skulpturen gefertigt.

Gemeinsam aktiv werden

Unsere große SOS-Kinderdorffamilie verbindet ein lebendiges Miteinander. Gemeinsame Feste, wie das traditionelle Maifest oder unser Weihnachtsmarkt bei Kerzenziehen, Keksebacken und Ponyreiten, sind jedes Jahr ein Highlight. Zweimal pro Woche wird der Jugendclub-Raum mit kleiner Bar, Billard- und Kickertisch zum gefragten Treff. Bei gutem Wetter locken der Fußballplatz auf dem Gelände oder Fahrrad- und Entdeckertouren ins schöne Teufelsmoor rund um das SOS-Kinderdorf Worpswede.

Ein bis zwei Wochen pro Jahr geht es in den Urlaub: Kinder ab sieben Jahre besuchen das SOS-Sommercamp am Caldonazzo-See in Italien oder erleben die Nord- oder Ostsee auf schönen Ausflügen. Für ergänzende Freizeit- und Ferienangebote, wie Fußball, Reiten oder Volleyball, kooperieren wir mit Sportvereinen, Partnern und Unterstützern.

Downloads

Ihr Ansprechpartner

Eckhard Thiel
Bereichsleiter Stationäre Hilfen zur Erziehung

SOS-Kinderdorf Worpswede
Weyerdeelen 4
27726 Worpswede

Telefon: 04792 9332-23
eckhard.thiel@sos-kinderdorf.de