15388_KD-Hamburg_Kollmer_SOS_HV_HHIMG_5077.jpg
Schulsozialarbeit an der Grundschule Worpswede

Konflikte besser überwinden

Probleme lösen lernen: Gemeinsam mit der Grundschule richtete das SOS-Kinderdorf Worpswede einen Trainingsraum nach dem Konzept des amerikanischen Schulsozialarbeiters Ed Ford ein.  

Der Trainingsraum soll Kindern beim Überwinden von Konflikten helfen, um in der Klasse einen guten Schulalltag zu ermöglichen. Ist ein Kind nervös und bringt wiederholt Unruhe in den Unterricht, kann der Trainingsraum ein guter Ort für das Kind sein, um Ruhe zu finden, über das Geschehene nachzudenken und sich ein alternatives Verhalten zu überlegen. Oder Frust und Stress abzubauen, bevor es wieder in die Klasse zurückkehrt.

Problemlösung lernen

Die Kinder lernen so, eigenverantwortlich zu denken und zu handeln. Bei Bedarf werden sie im Trainingsraum von anwesenden Mitarbeiter/innen des SOS-Kinderdorfs unterstützt. Oft nutzen sie ihn auch in der Pause, um sich nach aufwühlenden Erlebnissen eine kleine Auszeit zu nehmen. Anders als in der Klasse, können sie ihre Konflikte hier in Ruhe lösen. Das Trainingsraum-Konzept wird gut angenommen und erleichtert an der Grundschule Worpswede den Schulalltag.

Ihr Ansprechpartner

Kai Flottmann

Trainingsraum Grundschule Worpswede
Schulsozialarbeit und Hort

Im Rusch 2
27726 Worpswede

Telefon: 0176 12606602
Fax: 04792 9332-29
kai.flottmann@sos-kinderdorf.de