Aktuelles

Lebendiger Banter Markt – früher und heute

4. Juli 2019

Familienzentrum Süd feierte ein fröhliches Stadtteilfest

Bei schönstem Sommerwetter feierte das Familienzentrum Süd am Wochenende ein fröhliches und buntes Fest auf dem Banter Markt. Besonderheit war erstmals die Verbindung zum Gemeindefest der Banter Kirche, die mit einem Umzug von einem Fest zum anderen unterstrichen wurde.

Auf dem Banter Markt eröffneten Referatsleiter Carsten Feist, SOS-Einrichtungsleiterin Stefanie Hildebrandt-Möller sowie Monika Gatz vom Familienzentrum Süd das Stadtteilfest, das im nächsten Jahr zum 10. Mal stattfinden wird. Zur Begrüßung zeigten dann die Kinder der Kita Jeversche Straße mit einem Lied, wieviel Spaß Bewegung macht.

Und diese Bewegung durften die BesucherInnen, allen voran die Kinder, dann an den vielen Spielständen nach Herzenslust umsetzen: Alte Spiele wie Stelzen- oder Eierlaufen waren darunter, aber auch Wasserspiele und ein nostalgisches Kettenkarussell, das an die alten „Rummel“-Zeiten auf dem Marktplatz erinnerte. Wer wollte, konnte sich die Teilnahme an den Spielen in einer Laufkarte abstempeln lassen und am Ende auf einen attraktiven Preis hoffen.

Weit über tausend Besucher fanden den Weg zum Familienzentrum Süd, um zu spielen, miteinander ins Gespräch zu kommen oder bei Kaffee und Kuchen das bunte Treiben auf dem Banter Markt zu genießen. „Ohne die Unterstützung und Teilnahme der vielen Vereine, Institutionen und Einrichtungen insbesondere aus dem Stadtsüden ist ein solches Fest nicht möglich“, so Hildebrandt-Möller. „Wir freuen uns sehr, dass sich in jedem Jahr so viele Menschen hier einbringen“.

„Unser Ziel ist ein fröhliches Miteinander im Stadtteil“, ergänzt Organisatorin Monika Gatz aus dem Familienzentrum Süd, „und gleichzeitig möchten wir die Menschen hier über Angebote informieren und zeigen, was im Süden möglich ist“. Und das wurde nicht zuletzt im Programm des Festes deutlich:

Die Kindertanzgruppe aus dem Familienzentrum führte unter großem Applaus Szenen zur Musik von Peter Pan auf und durfte erst nach einer Zugabe die Bühne auf dem Banter Markt wieder verlassen.

Anlässlich des Stadtgeburtstages erlebten die Besucher im Erzähl-Café in den Räumen des Kinderdorfzentrums eine Ausstellung mit historischen Fotos aus Bant, für die etliche Bürger eigene Bilder zur Verfügung gestellt hatten. „Wir sind mit vielen Menschen über die Geschichte von Bant ins Gespräch gekommen und haben viel Spannendes ausgetauscht“, berichtete SOS-Mitarbeiterin Nicola Rath.

Mit der Wilhelmshavener Stadtgeschichte hatte sich auch die Theatergruppe „Frederik“ auseinander gesetzt: So erzählten die „Olympia-Frauen“ über den Aufstieg und Niedergang der Werke; und die Planer Goeker und von Hagen mussten den König vom „v“ im Stadtnamen erst überzeugen.

Stadtteilfest Wilhelmshaven

Musikalisch wurde der Nachmittag durch Oleg Stele und Band (Musikschule PriMus) sowie die Band Majanko bereichert, die alle Zuhörer begeisterten. Einen bunten Akzent setzten Familien von der Elfenbeinküste, aus Ghana, Gambia und Uganda, die mit Musik und Tanz die Besucher in ihren Bann  zogen und zum Mitmachen einluden.

„Die Mischung aus Spiel, Spaß und auch Information kommt bei den Menschen gut an“, resümiert Monika Gatz. „Wir möchten zeigen, dass das Familienzentrum ein Ort der Begegnung und des Miteinanders ist, in dem alle Menschen willkommen sind.“

Das Familienzentrum Süd am Banter Markt ist immer von Montag bis Freitag von 8-18 Uhr geöffnet. Informationen über Angebote, auch in den Ferien, gibt es unter der Telefonnummer 04421/98389107 oder persönlich vor Ort.

So erreichen Sie uns

SOS-Einrichtung Wilhelmshaven-Friesland
Einrichtungsleitung: Stefanie Hildebrandt-Möller

Banter Markt 1
26382 Wilhelmshaven

Telefon: 04421 98389-0
Fax: 04421 98389-199

kd-wilhelmshaven@sos-kinderdorf.de

Nachricht senden