Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Kind mit Blumen
Das ist bei uns los

Unser Team stellt sich vor

Olivia Böttcher

„Hallo, ich bin Olivia Böttcher und zähle mich zu den sogenannten „Rückkehrern“, da ich ursprünglich in Stralsund geboren bin, meine bisherigen Lebenserfahrungen jedoch in Hamburg, Berlin und Frankfurt (Oder) gemacht habe.

Olivia Böttcher

Ich durfte als Erzieherin und Heilpädagogin schon mit den unterschiedlichsten Menschen in verschiedenen Bereichen zusammenarbeiten. So förderte und pflegte ich z.B. Menschen mit Behinderungen, ich begleitete und unterstützte Kinder, Jugendliche und deren Familien im stationären Bereich der Hilfen zur Erziehung, unter anderem mit Maßnahmen aus der Tiergestützten Intervention.

Mein besonderes Interesse gilt der Tiergestützten Pädagogik und wie diese Maßnahmen in denen Tiere eingesetzt werden Menschen motivieren ihre Lebensqualität zu verbessern. Deshalb setze ich an passender Stelle gern meinen eigenen ausgebildeten Hund ein oder helfe meinen Klienten dabei, in der Umgebung ein passendes Angebot zu finden, wenn sie es benötigen.

Ich trete allen Menschen offen und wertschätzend gegenüber, wobei ich in der Arbeit mit meinen Klienten auf die Erfahrung der Selbstwirksamkeit großen Wert lege.

So einzigartig wie die Menschen sind, sind ihre Probleme. Gern unterstütze, begleite und fördere ich meine Klienten auf ihren Wegen und bestärke sie in ihrer Selbstwirksamkeit, damit sie schon bald keine Hilfe mehr benötigen und die Kraft haben, sich selbst zu helfen.

Ich bin gern Ansprechpartnerin, Beraterin und Pläneschmiederin für meine Klienten. Die letzten Schritte des Weges zum Ziel, geht jeder jedoch selbst.“

Kristin Lück

71028_DG_Grimmen_KristinLück.jpg

Kristin Lück unterstützt seit dem 01.09.2021 den Familienstützpunkt in Barth in der Migrationsberatung. Vor der neuen Aufgabe in Barth war sie  viele Jahre im Bereich der unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten tätig. Jetzt freut sie sich sehr, ausländische Familien bei Behördenangelegenheiten zu unterstützen und bei allen anderen Belangen zur Seite zu stehen, die zum Ankommen in Deutschland dazu gehören.    

Ines Sasse

Seit Mai 2020 ist Ines Sasse im SOS- Kinderdorf Vorpommern tätig. Sie kann auf umfassende berufliche Erfahrungen in den unterschiedlichsten Feldern der pädagogischen Arbeit zurückgreifen. Von Heilpädagogischer Frühförderung über die Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen, Menschen mit Behinderungen bis zur Arbeit mit Familien im Bereich der Ambulanten Hilfen zur Erziehung.

Ines Sasse

Seit August 2020 ist Ines Sasse am Standort in Barth tätig. Sie übernahm die Aufgabe, sich als Sozialraumkoordinatorin um werdende und junge Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren als Ansprechpartnerin bei den unterschiedlichsten Fragestellungen rund um Geburt und erste Lebensjahre eines Kindes zur Verfügung zu stellen. Zurückgreifen kann sie dabei auf ein verlässliches Netz von Partnern im Sozialraum.

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Tätigkeitsfeld der Ambulanten Hilfen zur Erziehung.

Sie suchen eine neue Herausforderung?