Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Moving Beats in Barth

30. November 2022

„Moving Beats“ lockt Jugendliche aus Barth auf die Tanzfläche  – Auftaktveranstaltung der Jugendarbeitsgemeinschaft Barth war ein voller Erfolg 

Ende November  fand in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Ostseekreis e.V. die erste Veranstaltung der neu gegründeten Jugendarbeitsgemeinschaft Barth (JAGiB) statt. „Es sollte mehr Angebote für uns Jugendliche geben.“ – Diesen Satz hörte SOS-Mitarbeiterin Antje Borchert, die seit April als Jugendsoziarbeiterin im SOS-Familienstützpunkt in Barth arbeitet, sehr oft, als sie im Auftrag der Stadt Barth mit Jugendlichen das Gespräch suchte, um herauszufinden, was sich junge Barther für ihre Heimatstadt wünschen. Damit stießen die jungen Menschen auf offene Ohren bei der Stadt Barth. „Wir begrüßen es sehr, wenn Jugendliche uns ihre Wünsche mitteilen, denn sie sind ihre eigenen Experten und wissen am besten, was in der Altersgruppe ankommt. Von Seiten der Stadt unterstützen wir solche Initiativen gerne“, betonte Bürgermeister Friedrich-Carl Hellwig.

Gesagt, getan. Kurzfristig fand sich eine Gruppe von knapp 10 Jugendlichen zusammen, die Lust hatten, gemeinsam etwas für ihre Generation und ihre Region zu bewegen. Unterstützt wurde die neu gegründete „Jugendarbeitsgemeinschaft Barth“, kurz JAGiB genannt, dabei von der Jugendsozialarbeit des SOS-Familienstützpunktes sowie der Stadt Barth.

Von der Planung bis zur Durchführung

Neben der Party, die am Ende stattfinden sollte, ging es auch darum, die Jugendlichen so viel wie möglich selbst durchführen zu lassen. Von der Planung, über die Organisation bis hin zur Durchführung - die  Jugendlichen waren in allen Bereichen federführend und wurden nur da unterstützt, wo es nötig war. „Das ist eine tolle Möglichkeit für uns, weil wir uns so einfach ausprobieren können und wenn wir mal was nicht wissen oder was schief geht, haben wir gleich jemanden an unserer Seite, der uns weiterhelfen kann.“ erzählte Caja (15), eine der Mitbegründerinnen der Jugendarbeitsgemeinschaft Barth. Sie ist eine von knapp 20 Jugendlichen, die sich am Abend der Party zusammengefunden hatten, um ehrenamtlich die Party über die Bühne zu bringen. Schon am Tag vorher wurde der Saal dekoriert und Tische und Stühle aus dem Weg geräumt. Schließlich sollte auch getanzt werden. DJ Basti Retzlaff, der vielen noch aus seiner Zeit bei Antenne-MV ein Begriff ist, sorgte für die passende Party-Stimmung. „Ich bin beeindruckt, wie gewissenhaft und sorgfältig die Schüler alles vorbereitet haben. Die Stimmung war großartig! Diese Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg!“ freut sich Antje Borchert.

Das Fazit - einhellig von allen Seiten: Das war erst der Anfang, wir wünschen uns mehr. Nach der Party ist ja bekanntlich vor der Party. Die Jugendarbeitsgemeinschaft Barth steht schon in den Startlöchern für weitere Veranstaltungen. Man darf gespannt sein.