Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
69286_SOS-KD_Lausitz_FZ_Cottbus_ER-Modell-Shooting_1415082021_SebastianPfuetze-2569.jpg
PROZESSBEGLEITUNG UND -GESTALTUNG

Was macht eigentlich unser Fachdienst?

Was ist ein „Fachdienst“:

Ein Mitarbeitender des sogenannten „Fachdienstes“ ist Ansprechpartner für alle Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch für die Kinder und Jugendlichen aus den familiennahen Wohngruppen des SOS-Kinderdorfes Thüringen.
Im Rahmen des Kinderschutzes kann der Fachdienst aber auch angebotsübergreifend, also in anderen Bereichen des SOS-Kinderdorfes Thüringen tätig werden.

Der Fachdienst arbeitet ziel-, lösungs- und ressourcenorientiert. Die Teams der Wohngruppen werden unterstützt, begleitet und beraten mit dem Ziel, die Qualität der pädagogischen Arbeit zu sichern, die Kinder und Jugendlichen zu fördern sowie die an der Jugendhilfemaßnahme beteiligten Personen und Institutionen zu vernetzen. Die pädagogische Fachberatung des Fachdienstes ermöglicht somit eine entwicklungsfördernde Prozessbegleitung und -gestaltung.

Die Aufgaben:

Das Aufgabenspektrum des Fachdienstes orientiert sich an den Betreuungsbedarfen der im SOS-Kinderdorf Thüringen lebenden Kinder und Jugendlichen.

Kernaufgabe des Fachdienstes ist die Zusammenarbeit mit dem sogenannten Herkunftssystem, also der Familie der Kinder und Jugendlichen, um die pädagogischen Fachkräfte diesbezüglich zu unterstützen und zu entlasten. Da sich die Beziehung zwischen den pädagogischen Fachkräften und dem Herkunftssystem schwierig gestalten kann, aufgrund möglicher aufkommender Loyalitätskonflikte, fungiert der Fachdienst als beratender und vermittelnder Ansprechpartnerin für Sorgerechts- und Umgangsangelegenheiten. Nach Notwendigkeit und entsprechender Absprache werden Umgangskontakte durch den Fachdienst begleitet. Eltern- und Familiengespräche werden nach Bedarf in enger Abstimmung mit den Fachkräften in den Wohngruppen umgesetzt.

Zudem wird der Aufgabenbereich des Fachdienstes je nach aktuellem Bedarf in der Einrichtung durch spezifische Aufgaben und Angebote ergänzt.

Aufgabenschwerpunkte des Fachdienstes:

Pädagogische Beratung und Anleitung

Im Rahmen des Aufnahmeverfahrens sowie für die Weiterentwicklung der Hilfe- und Entwicklungsverläufe der Kinder und Jugendlichen erfolgt eine pädagogische Fachberatung für die pädagogischen Fachkräfte.
Der Fachdienst erarbeitet gemeinsam mit den Teams in den Wohngruppen und der Bereichsleitung eine stetige Weiterentwicklung der Entwicklungsförderung zum Wohle der Kinder.
Auch hinsichtlich der  Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kostenträgern, Kitas, Schulen, PsychologInnen, PsychiaterInnen usw. berät und unterstütz der Fachdienst die pädagogischen Fachkräfte und agiert dabei kooperativ und vernetzend mit den externen Institutionen. 

Begleitung individueller psychologischer und psychiatrischer Unterstützungsbedarfe

Aufgrund schwerwiegender, zum Teil traumatischer, Erfahrungen früherer Lebensereignisse, zeigt sich oft ein psychologischer bzw. psychiatrischer Unterstützungsbedarf der im SOS-Kinderdorf Thüringen lebenden Kinder und Jugendlichen. Eine umfassende Aufgabe des Fachdienstes ist es, den entsprechenden Unterstützungsbedarf in enger Abstimmung mit den Teams in den Wohngruppen zu eruieren und Kontakte herzustellen zu pädagogischen, psychologischen und psychotherapeutischen Fachstellen (ambulant, teilstationär, stationär). Die Koordination und Begleitung diagnostischer Leistungen, insbesondere die Teilnahme an Erst-/Aufnahme-, Reflektions-, Auswertungs- und Abschlussgesprächen in Kliniken, Ambulanzen, bei ambulanten Therapeuten, in Beratungsstellen, etc., ist zugleich Aufgabe des Fachdienstes.

Beteiligung

Die Koordination, Organisation und inhaltliche Weiterentwicklung und Ausgestaltung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im SOS-Kinderdorf Thüringen übernimmt der Fachdienst in steuernder Funktion und achtet dabei auf die Wahrung und Umsetzung der Bedürfnisse und Interessen der Kinder und Jugendlichen.

Fachveranstaltungen

Der Fachdienst organisiert und plant bei Bedarf Fachveranstaltungen, um Mitarbeitende in ihrer pädagogischen Kompetenzen, je nach aktuellem Erziehungsbedarf, sowie die Kinder und Jugendlichen hinsichtlich ihres aktuellen Entwicklungsstandes weiter zu schulen und zu fördern. Schulungen und Fachvorträge werden außerdem auch selbst vom Fachdienst für interne und externe Bedarfe umgesetzt, zum Beispiel für Gruppen von Schülerinnen und Schülern von Erzieherschulen.

Praxisanleitung und –beratung von PraktikantInnen und StudentInnen

Zur personellen und auch fachlichen Unterstützung erhalten SchülerInnen und StudentInnen verschiedener Ausbildungswege die Möglichkeit, im SOS-Kinderdorf Thüringen ein Praktikum zu absolvieren. Belehrungen, Zwischen- und Abschlussgespräche sowie Bewertungen werden vom Fachdienst gemeinsam mit dem zuständigen Anleiter der jeweiligen Wohngruppe durchgeführt. Der Fachdienst ist für die PraktikantInnen in schulischen und praktischen Belangen Ansprechpartner.

Auszubildende Studenten der Dualen Hochschule Gera-Eisenach werden außerdem durch den Fachdienst im Rahmen ihres Studiums fachlich betreut, unterstützt und angeleitet. Der Fachdienst steht in einem engen Austausch mit der DHGE.

Krisenintervention

Zur Krisenintervention und Krisenberatung, ggf. als insoweit erfahrene Fachkraft gem. § 8a SGB VIII in Fällen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung, wird der Fachdienst im SOS-Kinderdorf Thüringen angebotsübergreifend tätig.
Es erfolgt die Teilnahme an kinderschutzrelevanten Veranstaltungen, Tagungen, AGs.

Unser Fachdienst in Thüringen