Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Beratungsgespräch mit Jugendlichen
Informationen für Eltern

Gut zu wissen - für Eltern

Wichtige Hintergrundinformationen für Eltern

Kinder unter 14 Jahren sind strafunmündig. Das bedeutet aber nicht, dass die Regeln und Gesetze unserer Gesellschaft für sie nicht gelten. Die Eltern sind in der Verantwortung,  angemessene und geeignete erzieherische Maßnahmen zu ergreifen.

Wenn ein Kind dennoch mit dem Gesetz in Konflikt kommt oder wenn es Verhalten zeigt, dass eigentlich verboten ist (z. B. Stehlen), KANN dies möglicherweise ein Zeichen dafür sein, dass es Unterstützung braucht.

Familien, die so etwas erleben, sind herzlich eingeladen - auch anonym - mit unserem pädagogischen Mitarbeiter Kontakt aufzunehmen. Gemeinsam mit dem Kind und der Familie klären wir, welche Unterstützung das Kind braucht.

Wichtig zu wissen ist, dass viele Kinder gar nicht über sich sprechen möchten oder können. Das ist kein Problem für uns, denn wir versuchen, gemeinsam gute Erlebnisse für das Kind und auch seine Familie zu schaffen. Am Lagerfeuer oder beim Bogenschießen beispielsweise spricht es sich deutlich einfacher. Und manchmal geht es auch darum, ein gutes Gefühl zu haben, um Verhalten zu trainieren, das Stehlen oder andere Gesetzesverstöße gar nicht mit einschließt.

Unser Ziel ist, Kinder zu stärken und ihnen ganz viele Ideen und Erfahrungen mitzugeben, in denen sie sich ausprobieren dürfen – und die nicht verboten sind. Kinder, die sich auf diese Weise selber kennen lernen durften, können besser ins Erwachsenenleben starten.

Dazu gehört auch, dass das Kind an seine Grenzen geht: Was kann ich leisten, wie gehe ich damit um, wenn etwas nicht klappt? Besonders viel lernen unsere Kids in der Sozialen  Gruppenarbeit, zum Beispiel wenn es einmal im Jahr in ein Abenteuerlager in der Umgebung geht. Sich mit Anderen im Zelt zusammenfinden, gemeinsam ein Lager aufschlagen, klettern, ein Boot lenken, Essen gemeinsam zubereiten… Das ist aufregend!  und Herausforderung pur!

Auf Grund des jungen Alters der Kinder sind wir überzeugt, dass man durch Zuwendung und Unterstützung der Familien viel erreichen kann – seit 20 Jahren haben wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ihr Ansprechpartner

Veit Rudhardt

SOS-Kinderdorf Thüringen
Projektleiter SOS-Kontaktstelle für Delinquenzprävention und Beratung

Coudraystraße 8
99423 Weimar

Telefon: 03643 49344-21

Veit.Rudhardt@sos-kinderdorf.de