Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Gemeinsam kochen
Ideen für ein köstliches Weihnachtsmenü

10. Dezember

Darf es zu Weihnachten etwas Besonderes sein?

Was wäre Weihnachten ohne eine deftigen Festtagsbraten. Traditionell wird in vielen Familien die berühmte Weihnachtsgans mit Apfelrotkohl und Klößen aufgetischt. Wer in diesem Jahr mit einem neuen Rezept inkl. Lecker-Garantie aufwarten möchte, wird genau hier fündig. 

Unsere Köchin Janet Koch hat sich ein tolles Menü für Euch ausgedacht, das gar nicht schwer ist, aber alle Gäste beeindruckt.

Kinder sind oft besonders stolz, wenn sie bei besonderen Ereignissen mithelfen dürfen – auch wenn es dann ein wenig länger dauert. Je nach Alter können sie die Pastinaken pürieren, den Semmelknödelteig kneten oder die Äpfel kleinschneiden. Oder schon den Weihnachtstisch ein wenig festlich dekorieren!


Als Vorspeise: Pastinakencremesuppe

Zutaten für 4 Personen:

  • 200g Pastinaken
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 100ml Sahne
  • 2 kleine Schalotten
  • Zitronensaft
  • 20g Butter
  • Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

  • Pastinaken und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. 
  • Schalotten schälen, fein würfeln und in Butter leicht anschwitzen
  • Pastinaken- und Kartoffelwürfel dazugeben
  • mit Gemüsebrühe aufgießen und alles leicht weich köcheln lassen
  • alles pürieren
  • mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
  • mit feingehackter Petersilie anrichten
Als Hauptgericht: Wildschweingulasch

Zutaten für 4 Personen:

  • 1kg Gulasch vom Wildschwein
  • 3 Eßlöffel Tomatenmark
  • 125g durchwachsenen Speck
  • 3 Eßlöffel Mehl
  • 2 Zwiebeln
  • 100g Creme fraiche
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eßlöffel Wildpreiselbeeren
  • 3 Eßlöffel Öl
  • Thymian, Wacholder
  • 1/4l Rotwein, trocken
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2l Wildfond (im Glas)

Zubereitung:

  • Fleisch waschen, trocken tupfen und gut in Öl von allen Seiten anbraten, warm stellen
  • Speck und Zwiebeln würfeln, in Öl anschwitzen, Tomatenmark dazu geben und mitbräunen
  • alles mit Rotwein leicht ablöschen (mit wenig Wein aufgießen, damit sich der Bratsatz löst) und reduzieren lassen (bedeutet es wieder ein zu kochen, dadurch werden Farbe und Geschmack kräftiger), mehrfach wiederholen
  • Fleisch und Gewürze dazugeben, mit dem Fond aufgießen
  • bei geschlossenem Deckel etwa 1h schmoren
  • Mehl mit etwas kaltem Wasser anrühren (ohne Klümpchen) und zur Bindung langsam in die heiße Flüssigkeit rühren
  • abschmecken mit Wildpreiselbeeren, mit Creme fraiche verfeinern (nach der Zugabe von Creme fraiche nicht mehr aufkochen, da es sonst gerinnt)

Unser Tipp: 

Wenn Kinder mit essen kann der Rotwein durch Traubensaft ersetzt werden!



Als Beilage: Rahmwirsing

Zutaten für 4 Personen:

  • 1kg Wirsing
  • 1 Eßlöffel Mehl
  • 1 Zwiebel
  • 75ml Milch
  • 250 ml Brühe (gemischt aus instant Bio-Gemüsebrühe oder fertig als Gemüsefond im Glas)
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 20g Butter
  • 100ml Sahne

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen, fein würfeln und in Butter bei mittlerer Hitze leicht anbräunen
  • gehackten Wirsing dazugeben, mit Brühe aufgießen und bei mittlerer Hitze weich dämpfen
  • Mehl mit kalter Milch glattrühren , zum gegarten Kohl geben und kurz aufkochen
  • mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
  • Sahne dazugeben

Unser Tipp: 

1 Prise Natron macht den Kohl bekömmlicher


Als Beilage: Semmelknödel

Zutaten für 4 Personen: (ca 7 bis 8 Stück)

  • 7-8 Brötchen vom Vortag
  • 2 Eßlöffel Öl
  • 350ml Milch 1 Bund glatte Petersilie
  • 80g Zwiebeln Salz, Pfeffer, Muskat
  • 4 Eier

Zubereitung:

  • Brötchen in etwa 1cm große Würfel schneiden, in eine Schüssel geben
  • Milch erwärmen und drüber gießen
  • 1 Eßlöffel Öl und Eier dazugeben
  • Zwiebeln schälen, fein würfeln und mit dem restlichen Öl anschwitzen, ebenfalls in die Schüssel geben
  • Petersilie waschen, trocken schütteln, die abgezupften Blätter fein hacken und zur Masse geben
  • Masse gut mit den Händen verkneten (sorgfältiges Kneten sorgt für guten Zusammenhalt)
  • würzen und 30 min ruhen lassen
  • Knödelmasse nochmal gut durchkneten und mit feuchte Händen ca. 8 gleichgroße Knödel formen (Durchmesser:6-7cm)
  • 3l Salzwasser zum Kochen bringen
  • Knödel in siedendes Wasser geben (Wasser darf nicht mehr sprudelnd kochen) und etwa 15 min. gar ziehen lassen
  • mit Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen

Unser Tipp: 

Die Knödel lassen sich gut im vorgeheiztem Backofen bei 100°C warmhalten


Als Dessert: Bratapfel-Dessert im Glas

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Äpfel (säuerliche Sorte)
  • 20g gehackte Mandeln
  • 100g Zucker
  • 50ml Apfelsaft
  • 200g Magerquark
  • 30g Rosinen
  • 100g Joghurt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 120g Spekulatius Zitronensaft, Zimt

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, entkernen und fein würfeln
  • in Auflaufform geben, mit Zitronensaft beträufeln und Mandeln mischen
  • im Backofen bei 200°C etwa 20 min. backen (Umluft, zum Schluss mit kurzer Oberhitze bräunen)
  • Apfelmasse kurz mit 50g Zucker, Apfelsaft, Vanillezucker, Zimt und Rosinen aufkochen
  • evt. alles kurz pürieren und abkühlen lassen
  • Quark, Joghurt und Zucker mit einer Prise Zimt glattrühren
  • Spekulatius kleinbröseln und 2/3 in hohe Dessertgläser füllen
  • im Wechsel das Quarkjoghurtgemisch und die Bratapfelmischung schichten
  • die oberste Schicht soll das Quarkjoghurtgemisch sein
  • mit den restlichen Spekulatiusbrösel dekorieren
  •  

Unser Tipp: 

  • Rosinen in Rum einlegen, aber nur für Erwachsene!
  • Wenn es schnell gehen muss kann auch Apfelmus verwendet werden

Unsere Rezepte als Download