Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Regenbogen
Tipps und Tricks für Zuhause

Ideen und Rezepte für Familien

Unsere Ideen für zu Hause

Unsere Bewegungstipps, Übungen und Links! Für alle ist etwas dabei, schaut mal rein!

Unsere Bewegungstipps - viel Spaß dabei!
Ballett und Tanz für euch zu Hause.

Der Tänzer und Choreograph Eric Gauthier zeigt euch, wie es geht. Einfach mal mitmachen:

Mehr Infos gibt es in der ARD-Mediathek

Bewegungsideen mit einer Zeitung
Bewegungideen mit deinem Kuscheltier
  • Bewegungideen mit deinem Kuscheltier

    (PDF 223.3 KB)

    Download: Bewegungsideen

  • Bewegungsideen mit einem Becher
  • Bewegungsideen mit einem Becher

    (PDF 161.3 KB)

    Download: Bewegungsideen

  • Bewegungsidee mit einem Ball

    Unsere weiteren Tipps zum Zeitvertreib

    Blumenwiese aus Klorollen

    Du brauchst:

    • Klorollen
    • Schere
    • Pinsel
    • Papier
    • Acrylfarben

    Anleitung:

    • Schneide die Klorolle in zwei gleich große Hälften
    • Das eine Ende beider Hälften schneidest du nun ein, sodass ungefähr 1cm große Streifen entstehen.
    • Die Streifen nach außen klappen, sodass es aussieht, wie eine Sonne
    • Jetzt kannst du diese mit einer beliebigen Farbe anmalen und dann einen Abdruck auf das Papier drucken.
    • Das kannst du mehrmals wiederholen, bis du viele schöne Blumen hast.
    • Jetzt noch die Blätter und den Stängel hinzufügen und fertig ist deine Blumenwiese!

    Blumenwiese aus Klorollen stempeln

    Blumenwiese aus Klorollen stempeln


    Eisgirlanden

    image1

    Du brauchst:

    • Tonpapier
    • Holzstiele
    • Schnur
    • Schere
    • Kleber
    • Locher

    Anleitung:

    1. Schneide aus dem Tonpapier beliebig viele Eisformen aus. Pro Eis benötigst du eine Rück- und eine Vorderseite.
    2. Nun klebst du die beiden Seiten aufeinander. Der Stiel kommt dazwischen.
    3. In das fertige Eis machst du oben ein Loch (mit dem Locher).
    4. Auf die Schnur kannst du jetzt die fertigen Eisformen auffädeln und festknoten, sodass sie nicht verrutschen.

    Fertig ist die sommerliche Eisgirlande!

    Bastelideen und Ausmalbilder für Kinder

    Museum zuhause – auf der Website des Naturkundemuseums Stuttgart findet ihr interessante Bastel- und Malangebote für Zuhause

    Zum Angebot

    Kräuter anpflanzen

    Tipp 1: Kräuter anpflanzen

    Kräuter pflanzen

    Kaufen Sie Käutersamen und pflanze Sie diese mit Ihrem Kind gemeinsam an. Beobachten Sie gemeinsam wie die Samen zu Pflänzchen heranwachsen. Diese können Sie dann verwenden, wenn Sie zusammen kochen.


    Brettspiele

    Tipp 2: Brettspiele spielen

    Brettspiele spielen

    Sie haben schon lange keine Brettspiele mehr gespielt? Nun ist die Zeit für einen gemütlichen Familienabend mit Snacks und den Lieblingsbrettspielen Ihres Kindes.

    Picknick im Garten

    Tipp 3: Picknick im Garten

    Sollte es das Wetter in den nächsten Wochen zulassen und sollten Sie einen Garten haben, dann machen Sie doch einfach ein kleines Picknick im Garten und genießen die Sonne.

    Ein Buch gestalten

    Tipp 4: Ein Buch gestalten

    Gestalten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind ein Familienkochbuch mit Lieblingsrezepten und schönen Bildern. Stellen Sie gemeinsam ein Fotoalbum der letzten Jahre zusammen und schreiben Sie mit Ihrem Kind lustige Notizen dazu - der schreiben Sie gemeinsam eine Geschichte. Die Illustration übernimmt dann Ihr Kind.

    Knete-Rezept zum Selbermachen

    Kneten macht Spaß und regt die Phantasie an. Immer wieder aufs Neue kann man lustige Figuren und Tiere kneten und mit den bunten Gestalten kleine Geschichten nachspielen. Knete kann man auch ganz einfach selbst herstellen –  bitte aufgrund des kochenden Wassers nur unter Anleitung nachmachen!

    Was man braucht

    • 400g Mehl
    • 200g Salz
    • 2 EL Zitronensäure 
    • 500ml kochendes Wasser
    • 3 EL Speiseöl
    • Lebensmittelfarbe

    Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, das kochende Wasser hinzufügen und nach kurzer Abkühlphase durchkneten. Danach den Knete Teig aufteilen und mit der Lebensmittelfarbe einfärben.

    Damit die Knete gut hält, am besten in Frischhaltefolie einwickeln.

    Viel Spaß beim Kneten!


    Einen Brief schreiben

    Tipp 5: Einen Brief schreiben

    Brief schreiben

    Egal ob an Oma, die Tante, die ältere Nachbarin in der Straße oder die beste Freundin – animieren Sie ihr Kind dazu einen Brief zu schreiben oder einer lieben Person ein persönliches Bild zu malen. Mit der Post oder per Email verschickt, zaubert dies dem anderen bestimmt ein Lächeln aufs Gesicht und vertreibt die Einsamkeit.

    Schatzsuche

    Tipp 6: Schatzsuche

    Schatzsuche

    Veranstalten Sie eine kleine Schatzsuche in den eigenen vier Wänden. Verstecken Sie ein kleines Geschenk und begeben Sie sich mit Ihrem Kind auf Schnitzeljagd.

    Zeltlager zu Hause

    Tipp 7: Zeltlager zu Hause

    Zeltlager zu Hause

    Bauen Sie sich gemeinsam ein Zelt, lesen dort Bücher, erzählen sich Geschichten. Zum Bauen eignen sich beispielsweise Decken oder auch große (Umzugs)-Kartons.

    Sport-Parcours in den eigenen vier Wänden

    Tipp 8: Sport-Parcours in den eigenen vier Wänden

    Ihrem Kind fällt im wahrsten Sinne des Wortes „die Decke auf den Kopf“, weil ihm Bewegung fehlt? Überlegen Sie sich einfach einen Sportparcours für Zuhause. Auf allen Vieren unter dem Couchtisch durch-robben, auf einem Bein ins Badezimmer hüpfen, ein Purzelbaum auf dem Wohnzimmerteppich, anschließend Kniebeugen – bestimmt fallen Ihnen und Ihrem Kind viele kleine Übungen ein.

    Tägliche Sportstunde bei ALBA BERLIN

    Kino spielen

    Tipp 9: Kino spielen

    Basteln Sie mit Ihrem Kind ein Kinoprogramm, Kinoplakate, Eintrittskarten, etc. Danach können Sie die Plakate aufhängen. Am Abend findet dann der große Kinoabend statt. Sie können gemeinsam im Familienrat abstimmen, welcher Film angeschaut wird. Ihr Kind kann nun die Eintrittskarten und das Popcorn an die Familienmitglieder „verkaufen“ und der Kinoabend kann losgehen.

    Eine kleine Märchenburg basteln


    Burg aus Karton

    Was ihr dafür benötigt:

    • Klopapierrollen
    • Küchenrolle
    • Taschentuch-Boxen
    • Ein wenig Tonpapier
    • Schere und Klebeband

    Der Kreativität sind keine Grenzen zu setzen. Schnappt euch Farben und macht eure Burg zu etwas ganz Besonderem!

    Rassel basteln

    Diese Materialien braucht ihr dafür:

    • Leere Joghurtbecher
    • Reis
    • Klebeband
    • Kleber
    • Tapetenkleister
    • Transparentpapier

    So geht’s:

    • Füllt einen Joghurtbecher mit Reis
    • Anschließend setzt ihr den zweiten Becher drauf und klebt ihn fest. Am besten macht ihr noch Klebeband drum herum, damit die beiden Joghurtbecher nicht mehr auseinander fallen
    • Jetzt geht es ans Verschönern: Streicht die Joghurtbecher mit Kleister ein und beklebt sie anschließend mit Schnipsel des Transparentpapiers
    • Und fertig ist eure bunte Rassel!
    Bewegung ist das A und O

    Auch wenn die Spielplätze wegen des Corona-Virus geschlossen sind: Kinder brauchen Bewegung! Deshalb startet die Kinderbeauftragte der Stadt zusammen mit dem „Amt für Sport und Bewegung“ sowie dem „Gemeinschaftserlebnis Sport“ die Aktion „Fit mit Clips für Kids“. Schaut doch mal rein!

    Auch Alba Berlin hat ein paar tolle Bewegungs-Tipps auf Lager und eine digitale Sportstunde vorbereitet:


    Sensorikflaschen basteln

    Sensorikflasche für Kleinkinder: Ein Basteltipp für Eltern für Ihre Kleinsten zum Spielen.

    Das braucht ihr dafür:

    • Leere PET Flaschen, am besten 0,5l oder kleiner
    • Knöpfe

    So geht es:

    • Die Flasche mit dem Material zur Hälfte füllen. Den Deckel oben gut verschließen (z.B. mit Klebeband), so dass Ihr Kind die Flasche nicht auf bekommt. Jetzt kann losgerasselt werden.

    Sensorikflasche zum Bestaunen

    Das braucht ihr dafür:

    • Leere PET Flasche, am besten 0,5 l oder kleiner
    • Wasser
    • Öl
    • Glitzer
    • Lebensmittelfarbe

    So geht es:

    • Die Flasche bis knapp zu Hälfte mit Öl füllen, Glitzer dazu. Wasser mit Lebensmittelfarbe einfärben.
    • Das gefärbte Wasser dann in die Flasche dazu geben, nicht ganz auffüllen, so dass bis zum Deckel noch ein bisschen Spielraum ist.
    • Den Deckel wieder gut verschließen, so dass nichts auslaufen kann und Ihr Kind den Deckel nicht aufbekommt.
    • Jetzt kann ihr Kind die Flasche schütteln und das Farb-Glitzerspiel bestaunen.
    Wir drucken einen Schmetterling – Kartoffel-Druck

    Kartoffeldruck

    Was ihr dafür benötigt:

    • Kartoffeln
    • Finger- oder Wasserfarben
    • Pappteller oder ein Stück Pappe
    • Tonkarton oder Papier
    • Schälmesser und Schneidebrettchen
    • Küchenpapier
    • evtl. Pinsel

    So geht es:

    • Nun gebt die gewünschte Farbe (oder auch mehrere Farben) auf einen Pappteller/ auf die Pappe.
    • Schneide die Kartoffeln einmal in der Mitte durch. Kurz mit einem Küchenpapier trocken abtupfen.
    • Nun darf schon gedruckt werden. Dafür die Kartoffelhälften einfach langsam in die die Farben drücken. Gerne könnt ihr auch einen Pinsel zum Auftragen benutzen.
    • Kurz trocken lassen: Danach könnt ihr euren Schmetterling mit dem Pinsel fertig malen. Was brauch euer Schmetterling denn noch, damit er wie ein Schmetterling aussieht?

    Gerne könnt ihr viele weitere Tiere oder etwas ganz anderes ausprobieren

    Schneiden und Schälen bitte nur mit Erwachsenen!

    Steine bemalen

    bemalte Steine

    Wenn ihr spazieren geht oder einen Garten habt, schaut doch mal nach ein paar Steinen. Nicht nur auf Papier lässt es sich schön malen.Aus den Steinen können fantasievolle Tiere oder kunterbunte Spielfiguren werden.Oder ihr bemalt die Steine mit verschiedenen Mustern, wie ein Mandala. Gut geeignet sind etwas flacherer Steine und ein sehr feiner Pinsel.

    Was ihr dafür benötigt:

    • Flache und großflächige Steine
    • Ein feiner Pinsel
    • Feine Stifte


    Origami-Hase

    Das braucht ihr dafür:

    • buntes Papier, quadratisch

    So geht es:

    image004(1)

    Falte das Papier zu einem Dreieck. Klappe es wieder auf und falte zur anderen Spitze ebenfalls ein Dreieck







    image005

    Falte die untere lange Seite ein Stück nach oben, so dass es aussieht wie ein Hut







    image006

    Falte die linke Seite nach oben, die mittlere Falz dient zur Orientierung,







    image007

    Jetzt ist die rechte Seite dran







    Bildschirmfoto 2020-04-01 um 14.59.34

    Nun die untere Spitze ein Stück nach oben falten







    image009

    Umdrehen: die obere Spitze nach innen rein klappen, fertig ist das Hasengesicht






    image010

    Nun könnt ihr es verschönern, indem ihr Augen drauf mal, das innere der Ohren ausmalt und euch aus einem dunklen Papier eine kleine Nase sowie Barthaare ausschneidet, zum Schluss noch einen Mund zeichnen und fertig ist euer kleiner Osterhase


    Ein Eiergraskopf (mit Kresse oder Katzengras)

    Ihr seid mit dem Frühstück fertig? Na dann, los geht’s:

    • Nehmt die restliche Schale eures Frühstückeis (oder das eurer Eltern). Wichtig ist, dass noch ¾ der Schale ganz ist.
    • Mit einem Filzstift malt ihr nun vorsichtig ein Gesicht auf die Eierschale. Das Innere mit etwas Watte füllen. Darauf streut ihr Kressesamen oder Katzengrassamen. Diese müsst ihr feucht halten, indem ihr mit den Fingern etwas Wasser darauf tröpfelt. Wenn ihr sie regelmäßig feucht haltet und die Samen Licht bekommen, dann wachsen nach einigen Tagen Haare.
    • Mit Katzengras können sogar lustige Frisuren gezaubert werden. 

    Viel Freude bei dem Projekt!

    Schnitzeljagd
    Bunter Schmetterling

    image007

    Du benötigst:

    • Kaffeefilter (weiß oder braun)
    • Eine Schere
    • Filzstifte
    • Einen Pfeifenputzer oder Draht
    • Eine Pipette oder Spritze (oder mit den Fingern)







    image009
    1. Den Kaffeefilter in Form eines Kreises schneiden. Je zwei Kreise pro Schmetterling. 
    2. Die Kreise beliebig mit den Filzstiften anmalen.






    image011
    1. Mit der Pipette vorsichtig einzelne Wassertropfen auf die angemalten Kreise tropfen, zwischen den Tropfen immer etwas warten, damit die Farbe schön verläuft).
    2. Trocknen lassen.






    image013
    1. Die Filter in Zick-Zack-Form falten und mit einem Pfeifenputzer (oder Draht) zusammenfügen 






    image015
    1. Die Filter etwas auseinanderziehen, damit die Flügel eine schöne Form bekommen


    Spiel: Foto-Raten

    unnamed

    Für dieses Ratespiel benötigt ihr eine Kamera. Ihr könnt dafür entweder einen Fotoapparat, ein Handy oder ein Tablet benutzen (bitte in Absprache mit den Eltern!). Dieses Spiel bietet sich als Familienspiel an, mindestens müssen zwei Personen mitspielen.

    So geht’s:

    Jemand aus der Gruppe schießt ein Foto von einem Gegenstand, am besten eine Nahaufnahme, sodass man nicht direkt erkennen kann  was es ist, aber schon ein bisschen erahnen kann. Die anderen schauen sich das Foto an und suchen danach. Manche Gegenstände müssen auch mal etwas gedreht werden, um die Lösung zu finden. Wer errät und findet die meisten Gegenstände? 
    Viel Spaß bei der Suche!

    Regenbogen Mal- und Suchspiel

    Regenbogen

    Eine schnelle, kreative Idee für zwischendurch: Male deinen Regenbogen auf ein riesiges Blatt Papier. Dieser sollte sehr breite Streifen bekommen und ganz bunt werden. Sobald dein schöner Regenbogen fertig ist, machst du dich auf die Suche nach kleinen Spielsachen mit den Farben, die auch der Regenbogen hat. Nun legst du die roten Spielsachen auf den roten Streifen, die blauen auf den blauen Streifen und so weiter. Ob du deinen Regenbogen danach noch sehen wirst?

    Strohhalm-Spiel

    image001

    Du benötigst:

    • 15 Strohhalme
    • Eine Klorolle
    • Holz- oder Plastikperlen
    • Schere
    • Locher
    •  Acrylfarben und Pinsel






    image005
    • Male die Klorolle beliebig mit den Acrylfarben an. !
      (Malunterlage und Malerkittel verwenden!)











    image003
    • Während die Klorolle trocknet bei den Strohhalmen das Stück mit den Rillen abschneiden.








    image007
    • Die trockene Klorolle plattdrücken und mit dem Locher 15 Löcher in die doppelte Rolle stanzen
    • Am unteren Ende der Rolle zwei Dreiecke (gegenüberliegend) ausschneiden.












    image009

    Die Strohhalme in die Löcher stecken, sodass sie auf beiden Seiten herausstehen.









    image011
    • Jetzt kann gespielt werden: Jeder Spieler zieht der Reihe nach einen Strohhalm aus der Klorolle. Kullern dabei Perlen unten heraus, legt er diese vor sich ab. Sobald keine mehr in der Rolle sind, zählt jeder Spieler seine Perlen. Wer die wenigsten hat, gewinnt!


    Heißluftballons aus Papier basteln

    Das braucht ihr dafür:        

    • Klorolle
    • Tonpapier
    • Wolle

    Heißluftballon aus Papier

    So geht es:

    1. Schneidet die Klorolle bei der Hälfte durch und bemalt sie. Die Klorolle ist der Korb eures Heißluftballons.
    2. Zeichnet auf verschiedene Tonpapierfarben 5 Kreise auf.
    3. Diese Kreise werden in der Mitte gefaltet.
    4. Klebt nun immer eine Kreishälfte auf die Andere. Dies ist euer Ballon.
    5. Macht in den Ballon oben eine Schnur hin zum Aufhängen.
    6. Unten befestigt ihr ebenfalls eine Schnur, an deren Ende ihr eure Klorolle (Korb des Heißluftballons) dran hängt.
    Blumen aus Klopapier-Rollen

    image1


    Was ihr dafür braucht:

    • Toilettenpapierrollen
    • Schere
    • Acryl- oder Wasserfarben
    • Pinsel
    • flüssigen Bastelkleber

    image2
    • Toilettenpapierrolle in 5 gleichbreite Streifen schneiden
    • Streifen in deiner Farbe nach Wahl anmalen.


    image3
    • Sobald die Streifen getrocknet sind, müsst ihr diese wie folgt zusammenkleben. 






    Kinder-Mitmach-Rezepte

    Kochen macht jede Menge Spaß! Noch mehr, wenn gleich die ganze Familie mitmacht. Hier findet ihr leckere Rezepte für jeden Tag, die schnell zubereitet werden können und unglaublich gut schmecken. Schaut gern öfter hier vorbei, es werden regelmäßig neue Rezeptideen dazukommen. So könnt ihr euch euer eigenes, kleines Kochbuch gestalten!

    Guten Appetit!

    Cremiger Milchreis

    Zutaten:

    • 1l Milch
    • 150g Milchreis
    • Zucker nach Belieben

    Alles in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Das Ganze eine gute halbe Stunde leicht köcheln lassen. Dabei immer gut rühren damit die Masse nicht am Boden ansetzt. Abkühlen lassen. Währenddessen auch einige Male rühren, damit sich keine Haut bildet. Mit Zimt und Zucker, Apfelmus oder Erdbeersoße genießen.

    Rhabarber-Walnuss-Muffins

    Zutaten:

    • 120g Vollkornmehl
    • 210g Weißmehl ( bei Weizenmehl Type 405 oder 550)
    • 1,5 Teel. Backpulver
    • 1 Teel. Natron
    • 120g gehackte Walnüsse
    • 1 Ei
    • 180g Zucker
    • 80ml Pflanzenöl
    • 1 Prise Vanille
    • 300g – 360g Buttermilch
    • 150g Rhabarberstückchen


    Zubereitung:

    Den Backofen auf 180°Grad vorheizen. Die Papierförmchen in das Muffinblech legen. In einer Schüssel die trockenen Zutaten sorgfältig vermischen. In einer weiteren großen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Dann Zucker, Öl, Vanille und Buttermilch hinzufügen und gut verrühren. Danach die Rhabarberstückchen untermengen. Zuletzt die trockenen Zutaten beifügen und vorsichtig untermengen. Den Teig zu ¾ in die Muffinförmchen einfüllen.
    Auf jedes Teil etwas Zimt und Zucker streuen. Bei 180°Grad auf mittlerer Schiebeleiste 20 -25min goldgelb backen.

    Grießbrei mit Erdbeerfruchtsoße

    Zutaten für den Grießbrei:

    • 1l Milch
    • 90g Grieß
    • Zucker nach Geschmack

    Geben Sie die Milch in einen Topf mit etwas Zucker. Wenn die Milch fast am Kochen ist, den Grieß unterrühren und unter gelegentlichem Rühren ausquellen lassen.

    Für die Fruchtsoße:

    • Erdbeeren
    • Zucker
    • Zitronensaft

    Die Erdbeeren pürieren und mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Im Winter können Sie gefrorene Erdbeeren nehmen.

    Tomaten-Zucchini-Quiche

    Zutaten für den Teig:

    • 250g Mehl
    • 120g Magerquark
    • 120g Butter
    • 1 Ei
    • ½ Teel. Salz

    Zubereitung:
    Alles zusammen zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank für ca. 30 min kalt stellen. Danach den Teig auswellen und in eine Springform legen.Tomaten und Zucchini in dünne Scheiben schneiden und rosettenförmig auf dem Teig verteilen.

    Für die Eiersahne:

    • 3 Eier
    • 150g Schlagsahne
    • 50g frisch geriebener Parmesan
    • Thymian, Salz, Muskatnuss

    Zubereitung:
    Alles miteinander verquirlen und über das Gemüse gießen.
    Im vorgeheizten Ofen 20min auf 200°C backen, dann auf 180°C reduzieren und weitere 15min fertigbacken. Die Quiche schmeckt warm und auch kalt.



    Hackfleischküchle gefüllt mit Schafskäse

    Zutaten für 4 Personen:

    • 500g Rinderhackfleisch
    • 1 Zwiebel
    • Petersilie
    • Oregano, Paprika, Salz, Pfeffer
    • 2 Scheiben altbackenes Weißbrot
    • 2 Eier
    • 150g Schafskäse
    • 6 Essl. Olivenöl

    Zubereitung:
    Zwiebel  kleinschneiden und in 2 Essl. Olivenöl andünsten. Die frische Petersilie kurz mitdünsten. Das Weißbrot kurz in Wasser einweichen, ausdrücken und in kleinen Stücken in eine Schüssel geben. Das Hackfleisch mit Eiern, Gewürzen  und den Zwiebeln zugeben. Alles gut verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Die Masse in 4 oder 8 Stücke teilen. Daraus nun in der befeuchteten Handfläche große Fladen formen, Schafskäse hineinbröckeln und zusammenklappen. Die Ränder fest zusammendrücken. Die Hackfleischküchle in der Pfanne mit Olivenöl auf beiden Seiten gut anbraten. Dann im vorgeheizten Backofen bei ca. 140°C garziehen.

    Erdbeertiramisu

    Zutaten:

    • 500g Erdbeeren
    • 3 Essl. Zucker
    • 250g Mascarpone
    • 250g Magerquark
    • 1 Essl. Zitronensaft
    • 100g Löffelbiskuit
    • 6 Essl. Orangensaft

    Zubereitung:
    Erdbeeren putzen, 100g Erdbeeren kleinschneiden, mit 1 Essl. Zucker pürieren und kalt stellen. Mascarpone, Quark, 2 Essl. Zucker und Zitronensaft verrühren.
    300g Erdbeeren kleinschneiden und vorsichtig unter die Mascarponecreme mengen. eine passende Form mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. Mit 3 Essl. Orangensaft beträufeln. Hälfte des Erdbeerpürees und der Mascarponecreme darauf schichten. Restliche Biskuits  darauf verteilen. Mit dem restlichen Orangensaft beträufeln, das übrige Püree und die Creme noch darauf schichten und kalt stellen. Vor dem Servieren mit Erdbeeren und Zitronenmelisse dekorieren. Für 6 Lasagne- bzw. Kuchenstücke


    Gefüllte Auberginen mit Reis

    Zutaten:  (für 4 Personen)

    • 2 Auberginen
    • 1 Dose Pizzatomaten
    • 1 Zwiebel
    • 200g Schafskäse

    Pro Person benötigen Sie eine halbe Aubergine.

    Zubereitung:

    Die Auberginen der Länge nach halbieren und mit einem Löffel das Innere aushöhlen. Die ausgehöhlten Auberginen in Olivenöl von beiden Seiten anbraten. Danach in eine Auflaufform geben und etwas Gemüsebrühe angießen. Zwiebeln und das Innere der Auberginen kleinschneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Dann die Dose Pizzatomaten zugeben. Mit Salz, Pfeffer, einer kleinen Prise Zucker und Thymianblättchen 10min schmoren lassen. Falls es nicht sämig genug ist Gemüsebrühe angießen.
    Die Masse in die Auberginen füllen und bei 180°C im Backofen 30min schmoren. 10min vor Ende der Garzeit den Schafskäse auf die Füllung legen und fertigschmoren lassen. Dazu passt Reis.

    Frikadellen mit Banane und Curry

    Manchmal macht es einfach Spaß, etwas Bestehendes abzuändern und dann etwas Neues zu probieren: 

    Zutaten: (4 Personen)

    • 500 g Rinderhack
    • 1 Brötchen vom Vortag
    • ½ kleine Zwiebel, fein gewürfelt
    • 1 Ei
    • Salz, Pfeffer, 1 TL mildes Currypulver
    • 1 große Banane, zerdrückt
    • Öl zum Braten
    • Evtl. 1 TL fein gehackte Petersilie

    Das Brötchen in lauwarmen Wasser einweichen. Das Hackfleisch mit dem ausgedrückten Brötchen und den restlichen Zutaten zu einem Teig
    verkneten und kleine Hackbällchen formen. Diese in einer Pfanne braten.

    Süßkartoffel-Kartoffelgratin

    Ein einfaches und gutes Mittagessen, die Kinder können mithelfen und während das Gratin im Ofen gart, ist Zeit für die Hausaufgaben.

    Zutaten: (4 Personen)

    • 600 g Kartoffeln, mehlig kochend oder vorwiegend festkochend
    • 400 g Süßkartoffeln
    • 600 ml Sahne
    • 1 Knoblauchzehe
    • Salz, Pfeffer
    • 2 Zweige Thymian, frisch oder ½ TL Thymian getrocknet
    • Etwas Butter

    Beide Kartoffelsorten waschen und schälen. Dann entweder mit der Küchenmaschine in dünne Scheiben schneiden lassen oder längs halbieren und mit dem Messer in dünne Scheiben schneiden. Eine Gratin-Form gut einfetten und die Kartoffeln schön einschichten, damit man die Farben noch gut sehen kann. Die Knoblauchzehe schälen und klein hacken. In einer Schüssel die Sahne (fettarmer wäre es mit 1/3 Milch und 2/3 Sahne) mit dem Knoblauch, Salz und Pfeffer mischen. Bei frischem Thymian die Blättchen abzupfen und unterrühren, ansonsten den getrockneten Thymian unterrühren. Über die Kartoffeln gießen und mit Butterflöckchen belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca 1 Stunde garen. Die Oberfläche darf schön knusprig und leicht dunkel sein.

    TIPP:
    Da die Süßkartoffeln das ganze Essen recht süß machen, nicht mit Salz sparen!
    Die Sahne ist dann salzig genug, wenn man beim Probieren das Gefühl hat, gleich ist es versalzen. Dazu passt eine große Schüssel Salat.




    Salat mit frischen Feigen und mehr…

    Wenn es mal etwas Feineres sein darf. Ein leckerer Salat oder auch eine besondere Vorspeise:

    Salat:

    • 4 frische Feigen
    • 8 Scheiben Parmaschinken
    • Etwas gemischter Blattsalat
    • 2 Packungen kleine Mozzarellakugeln
    • Frische Basilikumblätter

    Dressing:

    • 6 EL Olivenöl
    • 3 EL Zitronensaft
    • 2 EL dunkler Balsamico-Essig
    • 1 EL Honig
    • Salz, Pfeffer

    Jede Feige an der spitzen Seite mit einem Messer kreuzförmig einschneiden und vorsichtig öffnen, so dass sie trotzdem noch unten zusammen ist. Dann mit einer Scheibe Parmaschinken umwickeln. Auf einen Teller (oder auf eine Platte) setzen. Den gewaschenen und klein gezupften gemischten Blattsalat drumherum verteilen, ebenfalls die Mozzarella-Kugeln und den restlichen kleingezupften Schinken. Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und über den Salat  träufeln. Den Salat mit den frischen Basilikumblättern dekorieren.

    Für die vegetarische Variante wäre es toll, geröstete und gehackte Pistazien, Pinienkerne oder Mandeln über den Salat zu streuen.


    Rhabarber-Tarte

    Teig:

    • 200 g Mehl
    • 140 g kalte Butter
    • 60 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • etwas gemahlene Vanille
    • 1 Ei

    Fülle:

    • ca 750 g Rhabarber (ungeputzt)
    • 180 g Sahne
    • 3 Eigelb
    • 1,5 TL Speisestärke
    • 120 g Zucker

    Aus den Zutaten für den Teig zügig einen Mürbeteig kneten, in Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde kaltstellen. In der Zwischenzeit für die Fülle den Rhabarber schälen und in ca 4 – 5 cm große Stücke schneiden. Dicke Stangen vorher längs halbieren. Die Sahne mit dem Eigelb, der Speisestärke und dem Zucker glattrühren. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Den Mürbeteig ausrollen und eine gut gefettete Tarte-Form mit 24 cm Durchmesser damit auslegen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und den Boden im vorgeheiztem Ofen 10 Minuten backen. Dann den Boden aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen.
    Den Rhabarber auf dem Boden verteilen und mit der Eier-Sahne begießen.
    Nochmals 30 Minuten backen.

    Wenn die Rhabarberzeit vorbei ist, lassen sich für  dieses Rezept auch gut
    Rote Johannisbeeren verwenden!

    Käsefüßle

    Zutaten:

    • 200g Mehl
    • 200g geriebener hartkäse
    • 200g Butter
    • 2 Eigelb

    Dekoration:

    • 1 Eigelb
    • etwas Milch oder Sahne
    • Kümmel
    • Mohn
    • Sesam

    und eine Fußausstecherform

    Zubereitung:
    Alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammenkneten. Diesen etwa 1 Stunde kaltstellen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca 1/2cm dick auswellen. Füßchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Eigelb mit etwas Mich oder Sahne verquirlen, die Plätzchen damit bestreichen und beliebig bestreuen. Die Füßchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca.10min goldgelb backen.

    Viel Spaß beim Nachbacken

    Speckkuchen

    Für den Hefeteig:

    • 300g Mehl (helles Weizenmehl, Type 405 oder 550, oder Dinkelmehl Type 630)
    • ½ Päckchen Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
    • etwas Raps- oder Sonnenblumenöl
    • Wasser, Salz

    Belag:

    • 1 Becher Saure Sahne
    • 1 Ei
    • Salz, Pfeffer
    • gewürfelter Speck

    Zubereitung des Hefeteigs:
    Mehl, Trockenhefe, Prise Salz, ca 2-3 Essl. Öl und etwas lauwarmem Wasser mit dem Rührgerät zu einem Teig kneten.
    Der Teig soll sich von der Schüssel lösen und nicht kleben.
    Den fertigen Teig mit einem Tuch abdecken und gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Dann auswellen und auf ein mit Backpapier belegtes oder gefettetes Backblech geben.

    Zubereitung des Belags:
    Die Zutaten zu einer Masse verrühren, abschmecken und auf den Teig geben.Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca 25-30min backen. Falls Sie eine vegetarische Variante bevorzugen, Schnittlauch oder Kümmel rühren unter den Belag rühren.

    Apfelauflauf

    Zutaten:

    • 1/2l Milch
    • 50g Butter
    • 80g Grieß
    • 400g Äpfel
    • 1 Essl. Zucker
    • 1/2 Teel. Zimt
    • 2 Eigelb
    • 60g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 2 Eiweiß
    • etwas Zucker, Zimt und Butterflöckchen

    Zubereitung:
    Milch und Butter zum Kochen bringen. Grieß dazugeben, unter Rühren zu einem Brei kochen. Die gewaschenen, geschälten, vom Kernhaus befreiten Äpfel in dünne Scheiben schneiden, mit Rosinen, Zucker und Zimt durchziehen lassen. Eigelb, Zucker sowie Vanillezucker schaumig schlagen, den abgekühlten Grießbrei daruntermischen. Anschließend das steif geschlagene Eiweiß unterziehen. Die Hälfte der Grießbreimenge in eine gefettete Auflaufform füllen, darauf das Apfelgemisch verteilen und mit dem restlichen Grießbrei abdecken. Zum Schluss Zucker,Zimt sowie Butterflöckchen darübergeben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 50min backen.

    Guten Appetit

    Kartoffelpuffer

    (für 4 Pers.)

    • 1 kg Kartoffeln
    • 1 mittelgroße Zwiebel
    • 2 Eier
    • 3 EL kernige Haferflocken (geht auch ohne)
    • 1 TL Salz
    • 1 Prise gemahlener Pfeffer
    • Neutrales Öl zum Braten

    Die Kartoffeln schälen, die Zwiebel schälen. Beides mit einer Küchenreibe mittelfein in eine Schüssel reiben. Die Eier und die Haferflocken untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Wenn die Masse zu feucht ist, etwas Mehl untermischen.
    In eine Pfanne mit heißem Öl mit dem Esslöffel mehrere „Häufchen“ setzen, etwas flachdrücken  und von beiden Seiten goldgelb und knusprig braten. Dazu passt Apfelmus oder Kräuterquark. Die Kartoffelpuffer können ganz leicht abgeändert werden: etwas weniger Kartoffeln verwenden und dafür entweder geriebene Karotten oder Zucchini dazugeben, schmeckt auch sehr lecker. Und somit essen auch die Kinder gerne mal etwas Gemüse…

    Käseauflauf

    ( für 4. Personen)

    • 1 l Milch
    • 100 g Mehl
    • 100 g Butter
    • 6 Eier – getrennt in Eiweiß und Eigelb
    • Salz, Pfeffer, Muskat
    • 200g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)

    Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl unterrühren. Nach und nach die Milch dazugeben, gut verrühren, damit es keine Klümpchen gibt. Die Eigelbe unterrühren und den Käse dazugeben. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Mehl-Eigelb-Masse heben. In eine gut gefettete, feuerfeste Form geben und im Backofen bei 200 °C ca 45 Minuten backen. Dazu schmeckt grüner Salat!

    Pfannekuchen mit Pflaumen

    (ein Rezept für 4 Personen)

    • 250 g Mehl
    • 1 gestr. TL Backpulver
    • 6 Eier
    • ½ gestr. TL Salz
    • etwas Zucker
    • 400 ml Milch
    • 1 kg Pflaumen (die runden, keine Zwetschgen), geviertelt und entsteint
    • etwas Zucker und Zimt

    Alle Zutaten (außer den Pflaumen) zu einem glatten Teig verrühren und eine halbe Stunde zum Quellen stehen lassen. In dieser Zeit die Pflaumen in einem Topf auf niedriger Temperatur zum Kochen bringen. Etwas Zucker und Zimt dazugeben und ggf. ganz wenig Wasser, damit nichts anbrennt. Wenn die Pflaumen weich sind, das Kompott in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Dann kommen die Pfannkuchen: In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und eine Kelle Teig hineingeben. Von beiden Seiten gelbgold braten. Mit Puderzucker bestreuen und das Pflaumenkompott dazu reichen.

    Das geht auch mit Äpfeln: Dann die Äpfel achteln und in kleine Stücke schneiden. Unter den Teig heben und die Pfannkuchen ausbraten.


    Reissalat

    Appetit auf etwas Leichtes? Die Sonne scheint, die Familien grillen auf dem Balkon oder nehmen die Pfanne in der Küche. Dazu passt ein leckerer Salat und auch die Kleineren können mitschnibbeln.

    Zutaten (für 4 Pers.):

    • 50 g Reis ungekocht
    • 0,3 l Gemüsebrühe
    • 1 TL Paprikapulver
    • 2 rote Paprika
    • 100 g Edamer in Scheiben
    • 100 g gekochter Schinken
    • 1 kleine Dose Mais

    Dressing:

    • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
    • 2 ½ EL Essig
    • 2 EL Ketchup
    • Salz, Pfeffer
    • 100 g Joghurt
    • 100 g Schmand
    • ½ Bund Blattpetersilie, fein gehackt

    Den Reis mit der Gemüsebrühe und dem Paprikapulver kochen. In der Zwischenzeit die Paprika halbieren, entkernen und in ca 1 cm große Würfel schneiden. Den Käse und den gekochten Schinken in schmale Streifen und dann in Stücke schneiden.Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren. Den warmen Reis mit dem Dressing vermischen und eine Stunde ziehen lassen. Dann den Käse, den Schinken, die Paprikawürfel und den Mais untermischen.

    Erdbeerquark

    für 4 Personen

    • 500 g Sahnequark oder Magerquark
    • 200 g Joghurt natur 3,5 %
    • Etwas Milch
    • Zucker und 1 Tütchen Vanillezucker
    • 250 g frische Erdbeeren, wer mag, auch  mehr

    Den Quark mit dem Joghurt verrühren. Etwas Milch dazugeben, die Quarkmasse kann ruhig noch etwas fest sein. Vanillezucker und so viel Zucker untermischen, wie man es mag. In einer anderen Schüssel die gewaschenen (!) Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken, nicht zu fein!
    Dadurch gibt es Saft, der Quark wird cremiger und es ist trotzdem noch stückig, so dass man die Erdbeeren gut herausschmeckt. Die zerdrückten Erdbeeren unter den Quark rühren.
     

    Dippekuchen

    für 4 Personen

    • 2 kg Kartoffeln, geschält und gerieben
    • 2 Brötchen (in Milch oder Wasser eingeweicht)
    • 2 – 3 Eier
    • Salz, Pfeffer, Muskat
    • Wurst-Reste (Fleischwurst, Salami, Speckwürfel)
    • 200 – 400 g Speckscheiben

    Die Kartoffeln waschen, schälen und reiben.Mit dem ausgedrückten Brötchen, den Eiern und den Wurst –Resten vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. In eine Auflaufform VIEL (!) Öl auf den Boden geben und die Dippekuchen-Masse in die Form füllen. Mit den Speckscheiben belegen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca 1,5 Stunden backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.

    Dazu schmeckt ein bunter Blattsalat oder ein schöner grüner Salat.

    Unsere Ideen für zu Hause – schaut mal rein!