Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
15068_JuHi Nuernberg-Fuerth-Erlangen_Kinder_Hort_Mathis Leicht_MG_7844.JPG
Schulsozialarbeit und offener Ganztag

Jugendhilfe in Schulen ist Jugendhilfe vor Ort

Das SOS-Kinderdorf Schleswig-Holstein in Lütjenburg betreibt mit aktuell 23 pädagogischen Fachkräften im gesamten Kreis Plön an allen Schulformen mit Ausnahme der beruflichen Schulen die Schulsozialarbeit. An zwei Schulstandorten in Lütjenburg und Preetz wird zudem der Offene Ganztag durch das SOS-Kinderdorf koordiniert und angeboten.

Im gesamten Kreis Plön sind aktuell an 20 verschiedenen Schulen und Schulformen (Grundschulen, Gemeinschaftsschulen, Förderzentren des Kreises Plön inkl. Schwerpunkt geistige Entwicklung und den Gymnasien des Kreises Plön) in unterschiedlicher Schulträgerschaft insgesamt 23 pädagogische Fachkräfte des SOS-Kinderdorfes Schleswig-Holstein im Einsatz. Die aktuellen Einsatzorte sind Lütjenburg / Giekau, Preetz, Plön, Schönberg, Heikendorf und Schwartbuck.

Ziel der Schulsozialarbeit und des offenen Ganztags

Allgemeines Ziel der Schulsozialarbeit und des Offenen Ganztags ist die Förderung aller Schüler/-innen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung, so wie die Stärkung und der Erhalt der Chancengleichheit in der Bildung.

Die Schulsozialarbeit setzt sich zum Ziel, Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten und ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und / oder sozialen Problemen zu fördern.

Kernauftrag

Kernauftrag der Schulsozialarbeit ist die pädagogische Prävention und Intervention, die Vernetzung für die Zielgruppen Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte, sowie Institutionen der Jugendhilfe. Die Schulsozialarbeit ist somit eingebettet in den organisatorischen, rechtlichen und fachlichen Zusammenhang der Jugendhilfe und der Schule.

Die Schulsozialarbeit unterstützt und berät die Eltern und / oder Personensorgeberechtigten, sowie die Schulleitungen und Lehrkräfte bei der Erziehung und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz und trägt damit zu einer schüler*innenfreundlichen Umwelt bei.

Zentrale Arbeitsfelder

Die zentralen Arbeitsfelder der Schulsozialarbeit sind die Einzelfallhilfe, themenbezogene Klassenprojekte, individuelle Beratung von Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern in pädagogischen Fragestellungen und die aktive Vermittlung und Begleitung in weiterführende Hilfen (wie z.B. Beratungsstellen, Schulpsychologischer Dienst, Allgemeiner Sozialer Dienst, Ärzte, Therapeuten und vieles mehr).

Das umfangreiche interne wie kreis- und landesweite professionelle Netzwerk stellt dabei einen wichtigen Faktor zum Erfolg in der pädagogischen Arbeit dar. Im Vordergrund stehen immer die individuellen Lösungswege im Sinne des Kindeswohls und der Unterstützung und Beratung von Familien.

Vertraulichkeit ist dabei unser oberstes Gebot!  

Ihr Ansprechpartner

SOS-Kinderdorf Schleswig-Holstein hilft Kindern durch Schulsozialarbeit

Martin Wiens

Bereichsleitung

SOS-Kinderdorf Schleswig-Holstein
Eetzweg 1
24321 Lütjenburg

Telefon: 04381 9067-128
Fax: 04381 9067-133
martin.wiens@sos-kinderdorf.de