Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Die Karriereleiter nach oben

6. Juli 2020

Ehemalige Auszubildende des SOS-Kinderdorfs Saarbrücken berichtet von ihrem Karriereerfolg

“Ich bin angekommen und dankbar für die tolle Unterstützung auf meinem Weg.” So beschreibt Lisa die Entwicklung der letzten zehn Jahre. “Als ich zu SOS-Kinderdorf kam, ist mir das Lernen sehr schwer gefallen. Ich hatte wenig Selbstvertrauen und mich quälten Zukunftsängste.” Im Jahr 2010 starteten in Lisas Ausbildungsgruppe 16 Jugendliche und junge Erwachsene in ihre berufliche Zukunft. Schnell zeigte sich das Talent der angehenden Fachpraktikerin Hauswirtschaft, insbesondere im Küchenbereich.

Bravo Lisa! Und alles Gute für Deine Zukunft...

Bravo Lisa! Und alles Gute für Deine Zukunft...

Durchhaltevermögen und Ehrgeiz: Lisa wird Landesbeste!

Voller Kreativität, Durchhaltevermögen und Tatendrang absolvierte Lisa drei Ausbildungsjahre und erreichte das Ziel als Landesbeste. Aufgrund ihrer ausgezeichneten schulischen Leistungen ist es ihr zudem gelungen, die Mittlere Reife zu erwerben. “Durch die tolle Unterstützung des gesamten Ausbildungsteams ist mir bewusst geworden, dass ich alles schaffen kann, wenn ich daran glaube und fleißig bin. Darüber hinaus haben mich der hohe Qualitätsanspruch und die Unterstützung die ich erfahren habe darin bestärkt, über meine Grenzen hinauszuwachsen”.

Im Rahmen der betrieblichen Phasen wurde bereits deutlich, dass die Auszubildende mit besonderen Fertigkeiten im Küchenbereich besonders überzeugen kann, was sie wiederholt in den verschiedenen Bereichen einer Cateringfirma unter Beweis stellte. Die daraus entstandende berufliche Verbindung, die sich im Anschluss an die Ausbildung ergab, stellte sich dann allerdings nicht als langfristige Erfüllung heraus. Der Weg führte Lisa daraufhin in das Bistro eines der großen Globus Warenhäuser, wo sie sich zwei Jahre lang als Thekenkraft beweisen konnte.

Auf dem Weg zur Abteilungsleiterin

Es war jedoch schnell klar, dass die junge Frau zu Höherem berufen war. Seit Januar 2020 absolviert sie eine interne Weiterbildung zur Abteilungsleiterin und ist sowohl für die Salat- und Vitaminbar, als auch für den Bereich “Sushi” verantwortlich. “Ich erstelle aktuell Dienstpläne, tätige Bestellungen und übernehme Führungsaufgaben, wie beisielsweise das Führen von Mitarbeitergesprächen. Mittlerweile bin ich für elf Teilzeit- und Vollzeitkräfte verantwortlich”, berichtet Lisa stolz. Ihre Kreativität lebt sie leidenschaftlich gerne an der Sushibar aus, überlegt sich neue Rezepte und Abwandlungen der bisherigen Klassiker. In Absprache mit der zuständigen Koordinatorin hat sie bereits zahlreiche ihrer Ideen erfolgreich umsetzen können und großen Zuspruch dafür erhalten. “Die Idee, das Sortiment durch selbstgemachte Frühlingsrollen zu erweitern, wurde total gut angenommen; aber auch unsere süße Sushi Kreation mit Banane und Schokolade konnte ich durch einen Müslicrunch verfeinern”.

SOS-Kinderdorf eng verbunden

Zu den ehemaligen AusbilderInnen und SozialpädagogInnen des SOS-Kinderdorf Saarbrücken pflegt sie heute ein freundschaftliches Verhältnis. “Diese Menschen sind ein Teil meines Lebens und ich freue mich sehr, dass ich im Sommer auch mit einigen von Ihnen meinen mittlerweile dreißigsten Geburtstag feiern darf.” Lisa hat sich zwischenzeitlich ein Haus gekauft, das sie mit Unterstützung ihres Partners tatkräftig renoviert. “Aufgeben ist keine Option, das nehme ich aus meiner Ausbildungszeit mit. Dass das Ausbildungspersonal mit uns Auszubildenden immer ein Verhältnis auf Augenhöhe gepflegt hat, hat mich in der Entwicklung meiner Persönlichkeit gestärkt.”

Abschließend ergänzt Ausbilderin Bianca Bender: “Ich bin sehr stolz auf Lisa und freue mich von Herzen, dass unser berufliches und privates Leben von der Bereitschaft, voneinander zu lernen, geprägt ist. Diese Form der Beziehungsgestaltung ist uns das wichtigste Anliegen.” Mittlerweile sind natürlich auch die ehemaligen ArbeitskollegInnen zu Stammkunden bei Lisa geworden und denken gerne gemeinsam an die guten alten Zeiten zurück.