Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Aktuelles

Wunschbaumaktion

20. Dezember 2021

Bei einer Wunschbaum-Aktion von Kaufland in Emmerich am Rhein sind jetzt 50 Geschenke zusammengekommen. Diese werden nun an Schülerinnen und Schülern, die den offenen Ganztag am Förderzentrum in Kleve besuchen und an Familien, die mit wenig Geld in Emmerich am Rhein ihr Leben bestreiten, verteilt. Das SOS-Kinderdorf Niederrhein ist Träger der offenen Ganztagsschule (OGS) am Förderzentrum in Kleve und kümmert sich im Rahmen der Ambulanten erzieherischen Hilfen auch von einem Büro in Emmerich am Rhein aus um Familien in belasteten Lebenssituationen.

71127_Wunschbaum Kaufland Emmerich_C_SOS_Wißen.jpg

Kaufland-Filialleiter Yilmaz Bartu (links), SOS-Bereichsleiter Detmar Pommering und Marlies Tenbruck vom Team Ambulante erzieherische Hilfen des SOS-Kinderdorf Niederrhein freuen sich über die Geschenke, die nun in Kleve und Emmerich am Rhein verteilt werden.  

Geschenke für Kinder des Förderzentrums und der Ambulanten erzieherischen Hilfen 

OGS-Bereichsleiter Detmar Pommering erklärt: „Wir freuen uns ganz besonders, dass unsere Schülerinnen und Schüler von der Wunschbaum-Aktion profitieren. Es sind tolle Geschenke zusammengekommen. Ob Bluetooth-Lautsprecher für die Älteren oder Experimentierkästen für die Jüngeren – sie alle freuen sich riesig, dass die Kaufland-Kundschaft an sie denkt.“  

Beeindruckende Hilfsbereitschaft

Auch SOS-Mitarbeiterin Marlies Tenbruck ist beeindruckt: „Die Hilfsbereitschaft der Menschen ist enorm. Das erleben wir immer wieder. In unserem Team der Ambulanten erzieherischen Hilfen sehen wir viele Sorgen und Nöte in den Familien, die wir aufsuchen. Da tut es einfach gut, wenn zu Weihnachten gesellschaftlicher Zusammenhalt zu spüren ist.“

Ein kleiner Beitrag für ein gelungenes Fest

Kaufland-Fillialleiter Yilmaz Bartu freut sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen über die gemeinsame Aktion: „Mit dem Wunschbaum geben wir unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, Gutes zu tun. Das wird von vielen sehr gerne und dankbar angenommen. Wir freuen uns, dass wir einen kleinen Teil zu einem schönen Weihnachtsfest in den Familien beitragen können.“

Wunschbaumaktionen der letzten Jahre