Aktuelles

Neue Zuversicht für Frauen

29. Mai 2019

Maren Haukes-Kamann (Beraterin Impuls) und Gaby Heiming (stellvertretende Einrichtungsleitung SOS-Kinderdorf Niederrhein)

Freuen sich über die gute Zusammenarbeit: Maren Haukes-Kammann (Beraterin Impuls) und Gaby Heiming (stellvertretende Einrichtungsleitung SOS-Kinderdorf Niederrhein)

Frauenberatung Impuls bietet seit einem Jahr Beratungsstunden im Familienforum Kermisdahl an

Seit einem Jahr bietet die Frauenberatungsstelle Impuls alle zwei Wochen donnerstags von 9 bis 12 Uhr im Familienforum Kermisdahl des SOS-Kinderdorfs Niederrhein in der Klever Unterstadt Beratungsstunden für Frauen ab 16 Jahren an.

„Grundsätzlich kann jede Frau mit ihren Sorgen, Nöten und Beratungsbedarfen zu uns kommen“, erklärt Impuls-Beraterin Maren Haukes-Kammann. Und führt weiter aus: „Unsere Beratungsschwerpunkte sind Trennung und Scheidung, häusliche Gewalt, sexualisierte Gewalt und Essstörungen. In Akutsituationen übernehmen wir auch überbrückende Funktionen bis die Frauen in ambulante Behandlungen aufgenommen werden.“ Bei anderen Problemlagen vermittelt Impuls zu anderen Beratungsstellen oder in therapeutische Praxen. Finanziert wird die Frauenberatungsstelle durch öffentliche Gelder und Spenden. Klientinnen können die Beratungsstunden kostenlos nutzen, es besteht Schweigepflicht der professionell ausgebildeten Beraterinnen und auf Wunsch finden die Treffen auch anonym statt. Die Nachfrage ist groß, fast alle Termine immer ausgebucht.

Bereits seit einigen Jahren bietet Impuls Beratungen in Emmerich, Geldern und beim Caritasverband in der Klever Oberstadt an. „Durch einen Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen vom SOS-Kinderdorf Niederrhein vor etwas mehr als einem Jahr, hat sich dann für uns die Möglichkeit ergeben, Büro-Räumlichkeiten im Familienforum Kermisdahl zu nutzen. Inzwischen konnten wir allein hier schon über 30 Frauen unterstützen“, so Haukes-Kammann. 

Win-Win-Situation 

Wie häufig und über welchen Zeitraum Frauen die Beratungsstunden in Anspruch nehmen ist unterschiedlich. Bei den ersten Treffen geht es jedoch immer um Vertrauensaufbau. Denn viele Frauen zögern, schämen sich oder es ist ihnen peinlich, Hilfe anzunehmen. Maren Haukes-Kammann erklärt: „Wenn diese Hürde überwunden ist, wird meist über den Ballast der letzten Jahre gesprochen. Merkt man dann in der Beratungssituation, dass die Frauen wieder Kraft gewinnen, stärker werden und neue Zuversicht entwickeln, so ist das ein schöner Erfolg für uns.“

Das SOS-Kinderdorf Niederrhein unterstützt als wichtiger Sozialträger in der Region Familien in ihrer jeweiligen Lebenssituation und engagiert sich im Netzwerk. Gaby Heiming, stellvertretende Einrichtungsleiterin des SOS-Kinderdorfs Niederrhein, erklärt: „Allen Beteiligten war schnell klar, dass wir hier von einer echten Win-Win-Situation sprechen. Die Frauenberatungsstelle Impuls kann unsere Räumlichkeiten nutzen und Beratungen durchführen, wir verstärken unser Angebot als Familienforum.“ Heiming führt weiter aus: „Mit dem Familienforum Kermisdahl schaffen wir in der Klever Unterstadt einen Anlaufpunkt für Familien. Es gibt Spieletreffs für Jung und Alt, das offene Café, unsere inklusive Kita, Angebote der beruflichen Bildung, Aktivierungshilfen für Erziehende und eine Vielzahl von Angeboten für Ratsuchende, wozu auch das Beratungsangebot von Impuls zählt.“

Das Beratungsangebot von Impuls steht Frauen ab 16 Jahren offen. Termine können telefonisch unter 02823 – 419171oder per E-Mail info@fb-impuls.de vereinbart werden. Weitere Infos unter www.fb-impuls.de.

Ihre Ansprechpartnerin