Zum Warenkorb 0

Zum Warenkorb hinzugefügt:

Schutzgebühr:

Zum Warenkorb
Das SOS-Familienzentrum Neuaubing ist Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und ihre Familien
Interkultureller Garten

Interkulturelle Freizeitgestaltung

Haben Sie Lust auf frisches Gemüse? Freude am Gärtnern, aber kein Beet? Und vielleicht darüber hinaus Interesse, Familien im Stadtbezirk kennen zu lernen? Dann könnte der 'Treffpunkt interkultureller Garten' das Richtige für Sie sein. Zusammen mit anderen helfen Sie mit, die 'Biologische Vielfalt' zu wahren und zu fördern und damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Artenreichtums in unserer Stadt und zum Umwelt- und Naturschutz zu leisten.

Im 'Treffpunkt interkultureller Garten' versorgen sich derzeit 18 Familien und Einzelpersonen unterschiedlichen Alters und verschiedener Nationalitäten mit gesundem Beerenobst, Gemüse und Kräutern. In München-Neuaubing bepflanzt und pflegt jeder sein eigenes Beet mit Pflanzen ganz nach eigenem Geschmack und Vorlieben. Für diejenigen, die kein eigenes Beet bewirtschaften wollen, weil sie noch gar nicht wissen, ob ihnen Gartenarbeit wirklich Freude bereitet, oder weil sie beruflich zu stark eingebunden sind und sich nicht zusätzlich verbindlich festlegen wollen, besteht die Möglichkeit eine Gemeinschaftsfläche zusammen mit anderen zu bewirtschaften. Hier verteilt sich die Arbeit auf mehrere Schultern und jemand hat immer Zeit. 

Für Fragen rund ums Gärtnern steht eine erfahrene Projektleitung gerne zur Verfügung. Aber auch das Wissen der Teilnehmer ist gefragt: Sie kommen aus verschiedenen Kulturen und bereichern den interkulturellen Garten durch ihre neuen Pflanzensorten und Anbaumethoden, und bei einem gemütlichen Plausch von Beet zu Beet werden so oft nicht nur Pflanzen und Kochrezepte ausgetauscht, sondern auch interessante neue Kontakte geknüpft.

Gemeinsame Arbeitstage fördern den Kontakt und enden nicht selten in einem spontanen gemeinsamen leckeren Gartenpicknick. Ein Sommerfest und Erntedank wollen wir gemeinsam feiern, über eine Pflanzenbörse und Zaungespräche wird der Kontakt zum Stadtteil hergestellt. 

Die jährlichen Kosten für ein Beet von 20 Quadratmeter sind gering: Pacht und Wasserkosten werden auf alle TeilnehmerInnen umgelegt. Ein Grundstock an Gartenwerkzeugen sowie Wassertanks sind vorhanden. Die Pachtgebühr pro Beet beträgt inklusive Wasserverbrauch im Jahr 50 €. Nähere Informationen erhalten Sie entweder persönlich im Familienzentrum oder telefonisch unter 0176 12606 565.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte unter dem Kennwort „Gartenprojekt“ an folgende Adresse:

So erreichen Sie uns

SOS-Familien- und Kindertageszentrum Neuaubing
Wiesentfelser Straße 68
81249 München

Telefon: 089 87132090
Fax: 089 8713209-20
fz-garten@sos-kinderdorf.de

Liebe Gartlerinnen und Gartler,

Von wegen Saisonende! Jetzt wird nochmal geerntet, gesät, gepflanzt. Die Vorbereitung des Bodens für den Winter geht weiter.

Wie wäre es mit einer neuen Form der Haltbarmachung, fermentieren?
Zum Beispiel: „Gemüse Allerlei“
Zutaten für ein Glas: 2-3 Tomaten, 1 Karotte, 2-3 Brokkoliröschen, 1 Stück Sellerie, 1 Lorbeerblatt, einige Pfefferkörner, 1 Messerspitze Salz, 1 Tl. Molke, ¼ l abgekochtes Wasser.

Das Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gemüse in ein Glas schichten und soviel Wasser zufügen, dass das Gemüse ist, aber noch 2-3 cm bis zum Glasrand frei sind. Das Glas fest zu drehen und an einem warmen Ort stellen (keine Sonne). Nach 7-10 Tagen in kühlen Raum stellen und 5-7 Wochen fertig gären lassen.

Das letzte Treffen in diesem Jahr findet am 23.10.21 statt.

WAS IST IM OKTOBER ZU TUN:

  • Säen ins Beet: Spinat, Radieschen, Feldsalat, Asiasalate, Gründüngung
  • Pflanzen ins Beet: Knoblauch, Wintersteckzwiebeln
  • Arbeiten im Beet: Abgeerntete Beete mit Mulch bedecken oder Gründüngung säen, Bretter auf Schneckeneier prüfen und absammeln, Schnittlauch knapp über dem Boden abschneiden.

Ich wünsche uns allen einen schönen Oktober

Elisabeth

Download Tipps im Oktober


Unsere Fördergeber

Postcode Lotterie

Die Deutsche Postcode Lotterie ist eine private, staatlich lizensierte Soziallotterie, deren Mission es nach eigenen Worten ist, eine „langfristige Förderung wichtiger und mutiger Projekte“ zu schaffen.

Die Erziehungs- und Familienberatung wurde vom 1. 10.2019 bis zum 30. September 2020 von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert. 

Unser Gartenprojekt wurde vom 1.1. bis 31.12.2019 von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert.