Aktuelles

Mehr Grün für München

07. November 2022

SOS-Kinderdorf München unterstützt verschiedene Initiativen

Mehr Grün in den Städten: Diesem aufgrund der Klimakrise immer wichtiger werdenden Thema widmen sich zahlreiche Initiativen, die auch SOS-Kinderdorf München unterstützt. Dazu zählt zum Beispiel das Pilotprojekt „Hitzefreie Quartiere“, das die Münchner Initiative für Nachhaltigkeit (MIN) gemeinsam mit dem Verein München Aktiv für Gesundheit (MAGs) bereits 2019 initiiert hat.
Ziel dieser Initiative ist es, künftig Entscheidungsträger*innen und zahlreiche Bürger*innen für
Hitzeschutzmaßnahmen in ihren Vierteln
zu sensibilisieren und somit einen Beitrag zu einem gesunden Klima zu leisten. Zahlreiche Aktionen dazu gab es heuer auch wieder im Rahmen des Münchner
Klimaherbstes
, einer Initiative der Stadt München und zahlreicher Einrichtungen und Vereine. Dazu zählt u.a. auch
Green City e.V.,
der durch sein Engagement ebenfalls zu mehr Begrünung im urbanen Raum beitragen möchte.
„Wir finden es gut und wichtig, in unseren Familienzentren schon kleinen Kindern zu vermitteln, wie schön es ist zum Beispiel beim Spaziergang im Wald kleine Tiere zu beobachten und viele bunte Farben – gerade jetzt im Herbst – zu entdecken“, so Dr. Michael Balk, Einrichtungsleiter von SOS-Kinderdorf München. „Dazu bietet auch der
Interkulturelle Garten
im Stadtteil Neuaubing vielen Familien und Kindern die Möglichkeit“, so Dr. Balk. Wünschen würden sich die Familien, die das Garten-Projekt des SOS-Familien- und Kindertageszentrums Neuaubing nutzen, dort noch einige größere Sträucher oder auch Bäume, die zum Hitzeschutz und somit auch einem besseren Mikroklima beitragen könnten.

Erfahren Sie mehr über den Interkulturellen Garten